Abfälle von A bis Zett - Insbesondere Abfälle aus Privathaushalten

Bei A–Zett erhalten Sie alphabetisch alle Informationen rund um das Thema Abfall.

 



https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#AbisZettInhaltesindrichtigBedienkomfortnochinArbeitBittehabenSieetwasGeduld

 

Kein Entsorgungshinweis notwendig


https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Abbeizmittel

 

Abbeizmittel sind chemische Verbindungen, die z.B. Natronlauge, Ammoniak, Kohlenwasserstoffe wie Aceton, halogenierten Kohlenwasserstoffe oder Aromate enthalten können. Abbeiz- oder Ablaugmittel müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

Tipp zur Abfallvermeidung:

Werden Abbeiz-/Ablaugarbeiten durch einen Fachbetrieb ausgeführt, so lassen sich diese gefährlichen Mittel im Haushalt vermeiden.

Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall  

Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#AbdeckplanefuerAutoundMotorrad

 

Kleinere Abdeckplanen können über die Graue Tonne entsorgt werden, größere Abdeckplanen können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, kostenlos abgegeben werden.

Deponien und Wertstoffhöfe

Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#AbfaelleausdemHygienebereich

 

Alle Abfälle aus dem Hygienebereich müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

Abfallsortierung im Ortenaukreis

Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#AbfallsortierungGelberSackAltglasPapierPappeKartonagen

 

Über den folgenden Link https://www.muelltrennung-wirkt.de finden Sie überregionale Infos der Dualen Systeme zur Abfallsortierung. Es ist dabei aber zu beachten, dass es im Ortenaukreis abweichende Besonderheiten gibt. Zum Beispiel werden Bioabfälle zusammen mit dem Hausmüll über die Graue Tonne verwertet. Die Papiertonne ist nicht "blau", sondern "grün" und Problemabfälle wie Farben und Lacke werden auf den Wertstoffhöfen nicht angenommen. Diese müssen zur Problemstoffsammlung. Das sind nur drei Beispiele. Im Zweifelsfalle bitte an die Abfallberatung des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis wenden.

-- // --

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Abflussreiniger

 

Abfluss- oder Rohrreiniger bestehen in der Regel aus einem Gemisch verschiedener Chemikalien und werden in flüssiger Form oder als Granulat angeboten.
Reste dieser Abflussreiniger müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

Tipp zur Abfallvermeidung:

Umweltfreundliche Alternativen zu diesen Mitteln sind Saugglocken ("Pümpel"), Rohrreinigungsspiralen oder das Zerlegen und Reinigen des Siphons.

Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Adapter

 

Adapter gehören zum Elektro-/Elektronikschrottund können gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, abgegeben werden.

Adapter werden auch bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei angenommen.

Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#AgrarfolieAgrarnetz

 

Agrarfolien aller Art aus der Landwirtschaft (z.B. von Spargel- und Erdbeerfeldern, Silofolien von Fahrsilos oder Siloballen usw.), Ballennetze von Heu- und Strohballen und Abdecknetze aus dem Obst- und Weinbau sowie lange Kunststoffschnüre (z.B. aus Ballenpressen) müssen über gewerbliche Entsorgungs- und Verwertungsunternehmen entsorgt werden.

Kleinere Mengen können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden, wenn die Folien und Netze oder Schnüre vor der Anlieferung in Stücke von max. 1,5m x 2m zerkleinert worden sind.



Gewerbliche Abfallannahmestellen, Deponien und Wertstoffhöfe

Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Aktenkoffer

 

Aktenkoffer können über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

Deponien und Wertstoffhöfe

Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altfenster

 

Komplette, d.h. unzerlegte Altfenster werden auf kreiseigenen Abfallanlagen nicht angenommen! Diese können nur bei Gewerblichen Altfensterentsorgern kostenpflichtig abgegeben werden.

Wir weisen aber darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, die Altfenster vor der Anlieferung selbst zu zerlegen (Trennung in Glas und Rahmen).

Eine Zerlegung von Fenstern bei einer Annahmestelle des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft ist aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen verboten.

Holzfensterrahmen aus privater Anlieferung können gebührenpflichtig auf Wertstoffhöfen, die Belastetes Altholz (A IV) annehmen, entsorgt werden.

Metallfensterrahmen können kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, abgegeben werden.

Kunststofffensterrahmen können gebührenpflichtig nur auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, abgegeben werden.

Der Glasanteil kann bei geringer Menge über die Graue Tonne entsorgt werden. Größere Mengen ausgebrochenen Glases (einfaches Fensterglas, Isolierglas, Drahtgitterglas, Sicherheitsglas) aus Privathaushalten kann auf Deponien, die "Unverwertbaren mineralischen Abfall" annehmen, gebührenpflichtig entsorgt werden.

Eine Entsorgung des Glasanteils über die Glascontainer darf nicht erfolgen!

Deponien und Wertstoffhöfe, Gewerbliche Abfallannahmestellen, Details und Bilder

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altglas

 

Hinweise zur Entsorgung von Altglas finden Sie unter Glas-Gläser-Hohlglas

Abfallsortierung im Ortenaukreis

Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altholz

 

Altholz aus Privathaushalten kann auf Wertstoffhöfen, die Altholz annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden. Altholz aus gewerblicher Herkunft muss über Gewerbliche Abfallannahmestellen entsorgt werden.

Holzmöbel, die zum Sperrmüll zählen, werden auf mehreren Wertstoffhöfen des Ortenaukreises kostenlos angenommen.

Altholzverordnung


Die Altholzverordnung unterteilt Altholz in vier Altholzsortimente (A I, A II, A III und A IV):
Sortiment A I:
Verschnitt, Abschnitte, Paletten, Kisten, Verschläge, Möbel aus naturbelassenem, unbehandeltem Vollholz, Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenkisten, Baustellensortimente aus naturbelassenem Vollholz, Kabeltrommeln aus Vollholz (Herstellung nach 1989).
Sortiment A II:
Dielen, Bretterschalungen aus dem Innenausbau ohne schädlichen Verunreinigungen, Türblätter, Zargen, Innentüren, Deckenpaneele ohne schädlichen Verunreinigungen, Bauspanplatten, Bau- und Abbruchholz ohne schädlichen Verunreinigungen .
Sortiment A III:
Möbel, Küchen und sonstige Inneneinrichtungen, beschichtet, gestrichen, lackiert, Altholz aus dem Sperrmüll (Mischsortiment), Paletten mit Verbundmaterialien, Sägemehl und Sägespäne.
Sortiment A IV:
Fenster, Fensterstöcke, Fensterläden, Außentüren, Konstruktionshölzer für tragende Teile, Bauhölzer aus dem Außenbereich (Außenwandverkleidungen, Holzbalkone, Holzfachwerk), Bahnschwellen, Leitungsmasten, Sortimente aus dem Garten- und Landschaftsbau (Holzzaun, Rebpfähle, Palisaden, Hopfenstangen usw.), Gartenmöbel aus Holz, Bau- und Abbruchholz mit schädlichen Verunreinigungen (Mischsortiment), Altholz aus industrieller Anwendung (z.B. Industriefußböden, Kühltürme), Kabeltrommeln aus Vollholz (Herstellung vor 1989).

Rechtsgrundlage: Altholzverordnung vom 15. August 2002 (www.bmu.de/), (" Altholz" in die Suche eingeben).

Die Altholzverordnung unterscheidet in Abhängigkeit der Altholzkategorie verschiedene Entsorgungswege.

Für Altholz der Kategorie A I - III sind dies:
a) Stoffliche Verwertung (§§ 3 und 6)
Einsatz in der Spanplattenindustrie, Herstellung von Holzwerkstoffen, Aktivkohle/Industrieholzkohle, Gewinnung von Synthesegas zur weiteren chemischen Nutzung.
b) Energetische Verwertung (§§ 3 und 7)
Ersatzbrennstoff in Feuerungsanlagen (Industrie), Verbrennungsanlagen, Heizkraftwerken.
Für Altholz der Kategorie A IV sind dies:
a) Stoffliche Verwertung (§§ 3 und 6)
Herstellung von Aktivkohle/Industrieholzkohle, Gewinnung von Synthesegas zur weiteren chemischen Nutzung.
b) Energetische Verwertung (§§ 3 und 7)
Ersatzbrennstoff in dafür zugelassenen Feuerungsanlagen, Verbrennungsanlagen, Heizkraftwerken.
Sind diese Verwertungsvarianten nicht möglich, muss das betreffende Altholz einer zugelassenen thermischen Behandlungsanlage (§ 9) zugeführt werden. Eine Ablagerung auf einer Hausmülldeponie ist nicht möglich.

Deponien und Wertstoffhöfe, Gewerbliche Abfallannahmestellen, Details und Bilder

Altholz1
Altholz A I-III



Altholz1
Altholz A IV

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altkleider

 

Hinweise zur Entsorgung von Altkleidern finden Sie unter Textilien

Deponien und Wertstoffhöfe

Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altmedikamente

 

Altmedikamente dürfen keinesfalls über Toilette oder Ausguss entsorgt werden.


Entsorgung:
Altmedikamente dürfen im Ortenaukreis nicht über die Graue Hausmülltonne entsorgt werden. Sie müssen bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden. Ebenso ist auch ganzjährig eine kostenlose Abgabe bei der Firma Remondis, Salmengrundstr. 4 in Rheinau-Freistett möglich. Annahmezeiten sind donnerstags von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.

APOTHEKEN, die im Rahmen des Kundenservice Altmedikamente aus Privathaushalten zurücknehmen, können diese ebenfalls kostenlos über die Problemstoffsammlung oder die Firma Remondis entsorgen.
Wichtig: Unter den gesammelten Altmedikamenten dürfen sich keine spitzen und scharfen Gegenstände (z. B. Spritzen, Kanülen) und keine Druckgasbehälter (z. B. Asthmasprays) befinden.
Die Asthmasprays sind separat bei der Sammlung abzugeben. Gleiches gilt für spitze und scharfe Gegenstände. Diese sind in speziellen bruch- und stichfesten Kanülensammelbehälter zu sammeln und abzugeben.
Diese Vorgaben sind zwingende Voraussetzung für die Abgabe bei der Problemstoffsammlung.

Hintergrund dieser, von anderen Landkreisen abweichenden Regelung ist die Tatsache, dass im Ortenaukreis der Inhalt der Grauen Tonnen nicht verbrannt, sondern in der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) in Ringsheim behandelt und verwertet wird. Dabei wird der Müll zunächst mit Wasser vermischt, um organische Inhaltsstoffe zu lösen. Das nun organikreiche Wasser wird anschließend einem hocheffektiven Gärprozess zur Biogaserzeugung unterworfen. Dieses Prozesswasser wird gereinigt und mehrfach verwendet. Zum Schluss wird es in einer betriebseigenen Abwasserbehandlungsanlage geklärt, anschließend in die Kanalisation entlassen und gelangt in die Kläranlage.

Manche Medikamenteninhaltsstoffe können, wenn sie einmal gelöst und im Abwasser sind, daraus nicht mehr entfernt werden und gelangen so in den Wasserkreislauf.

Im Hinblick auf vorbeugenden Umweltschutz ist der beste Entsorgungsweg für Altmedikamente daher die Abgabe bei der Problemstoffsammlung und deren anschließende Vernichtung in einer Hausmüllverbrennungsanlage.

Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

Details und Bilder, Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altoel

 

Altöl muss, gegen Vorlage einer Quittung oder ähnlicher Bescheinigung, von der Verkaufsstelle in der gleichen Menge kostenlos zurückgenommen werden.
In Ausnahmefällen wird Altöl in geringen Mengen auch bei der Problemstoffsammlung angenommen.

Größere Mengen, z.B. aus landwirtschaftlichen Betrieben, müssen über gewerbliche Entsorgungs- und Verwertungsbetriebe entsorgt werden.


Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altpapier

 

Grüne Tonne
Für die Entsorgung von Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) steht die Grüne Tonne zur Verfügung.
Auch Verpackungen aus Papier und Pappe mit dem Grünen Punkt gehören in diese Grüne Tonne.

In die Grüne Tonne gehören:

Bücher, Geschenkpapier, Kartons, Eierkartons, "Neue" Kassenbons auf blauem Papier, Kataloge, Packpapier, Papiertüten, Papprollen, Prospekte, Schachteln, Schreibpapier, Schulhefte, Verpackungen aus Papier (auch mit dem Grünen Punkt), Wellpappe, Werbesendungen, Zeitschriften und Zeitungen. (Die Aufzählung ist beispielhaft und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.)

Die Größe der Papierabfälle spielt keine Rolle. Selbst die Schnipsel aus dem Locher oder Reißwolfpapier können bedenkenlos in die Grüne Tonne gegeben werden.

Nicht in die Grüne Tonne gehören:
Tapeten, nasses Papier, Hygienepapiere wie z.B. Papiertaschentücher und Papierhandtücher, Papptrinkbecher, stark verschmutztes Papier, Küchenkrepp, Leitzordner und Ringbücher, Kohle- und Blaupapier, Wachspapier, Backpapier und Transparentpapier, Thermopapier (z.B. "alte" Kassenbons auf weißem Papier). Diese Papiere gehören alle zum Hausmüll in die Graue Tonne.

"Tetra Paks", also z.B. Milch- und Fruchtsaftkartons müssen über den Gelben Gelber Sack entsorgt werden. (Auch diese Aufzählung ist beispielhaft und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.)

ZUSÄTZLICHES PAPIER / PAPPE / KARTONAGEN (PPK)
Gelegentlich kommt es vor, dass in einem Haushalt größere Mengen an Papier oder sperrigen Kartonagen anfallen, die nicht in die Grüne Tonne passen.
In diesem Fall gilt folgende Regelungen

1. Beistellungen zur Grünen Tonne
  • Papier darf gebündelt oder in kleinen Kartons neben die Grüne Tonne gestellt werden.
   • Die Kartonagen müssen zusammengefaltet oder kleingeschnitten werden und können dann gebündelt
     zur Grünen Tonne gestellt werden.
   • Die einzelnen Bündel müssen aber so klein sein, dass sie von den Müllwerkern ohne großen Aufwand nach
    der Entleerung der Grünen Tonne - in die dann leere Tonne - gegeben werden  können. Die nun mit Papier- oder Kartonbündel
    gefüllte Tonne wird dann ein zweites Mal entleert.

Diese Regelung gilt nur für gelegentlich anfallende, kleinere Mengen zusätzliches Papier oder zusätzlicher Kartonagen. Fallen regelmäßig mehr Papier und Kartonagen an, dann kommt eventuell die Bereitstellung einer weiteren Grünen Tonne in Betracht. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an die Behälterverwaltung des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis.

2. PPK-Container auf Wertstoffhöfen
Im Rahmen eines großtechnischen Versuchs sind seit Mai 2021 auf den Wertstoffhöfen in

- Achern-Maiwald
- Lahr-Sulz
- Offenburg-Rammersweier
- Schutterwald-Höfen
- Haslach im Kinzigtal "Vulkan"

    Container zur kostenlosten Annahme von PPK-Abfällen aus Haushalten aufgestellt. Neben der Entsorgung über die Grüne Tonne gibt es nun diese zusätzliche Möglichkeit, Papier, Pappe und Kartonagen auch auf den genannten Wertstoffhöfen abzugeben. In diesem Fall ist eine Bündelung oder Zerkleinerung des Materials nicht nötig.

    3. Entsorgung über gewerbliche Anbieter
    Größere Mengen zusätzlicher Kartonagen aus Gewerbebetrieben müssen über gewerbliche Annahme- und Verwertungsstellen entsorgt werden. Entsprechende Abfallannahmestellen finden Sie unter Gewerblichen Abfallannahmestellen

    Umwelt-Tipp:
    Papierprodukte mit dem Blauen Engel sparen bei der Herstellung Holz, Energie und Wasser und wirken sich so positiv auf Umwelt und Klima aus.

    Hintergrundinfo: Was passiert mit Altpapier

    Zuschuss für Altpapiersammlung durch Vereine

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Gewerbliche Abfallannahmestellen, Details und Bilder


    Beistellungen zur Grünen Tonne

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Altreifen

     

    PKW-, LKW-Reifen und Traktorreifen, mit und ohne Felgen, können auf Wertstoffhöfen, die Altreifen annehmen, gegen Gebühr abgegeben werden.
    Achtung: LKW- und Traktorreifen dürfen eine maximale Größe von 1,35m Außendurchmesser und/oder 0,4m Breite nicht überschreiten.

    Größere Reifen müssen über Gewerbliche Altreifenentsorger entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Gewerbliche Abfallannahmestellen, Details und Bilder

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Aluminium

     

    Aluminiumdeckel, -folien und -schalen sowie Aluminiumverbundverpackungen müssen über den Gelben Sack entsorgt werden. Durch den Einsatz von Wirbelstromscheidern in modernen Sortieranlagen ist auch die Aussortierung kleiner Aluteile wie Joghurtdeckel oder zusammengeknüllter Schokoladealufolien gewährleistet.

    Tipp zur Abfallvermeidung:

    Die Verwendung von Vesperdosen und anderen Behältnissen für Lebensmittel spart jede Menge Aluminiumfolie ein und bedeutet aktiven Umwelt- und Klimaschutz.


    Größere Aluminiumteile (Aluminiumbleche, -rohre, -leisten, -töpfe usw. ) können auf den Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, kostenlos abgegeben werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Antenne

     

    Alte Dachantennen für Radio und Fernsehen (keine Parabolantennen) können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Metallschrottannehmen, abgegeben werden.

    Parabolantennen ("Satellitenschüssel") können kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Aquarium

     

    Kleine Aquarien können über die Graue Tonne, größere Aquarien über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#ArbeitsplatteausderKueche

     

    Arbeitsplatten aus der Küche können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Altholzannehmen, kostenlos abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Armbanduhr

     

    Mechanische Armbanduhren müssen über die Graue Tonne entsorgt werden. Ebenso batteriebetriebene Armbanduhren nach Entfernen der Batterie.

    Elektronische Armbanduhren können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, kostenlos abgegeben werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Arzneimittel

     

    Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#AsbesthaltigeAbfaelle

     

    Asbesthaltige Abfälle werden vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis nur auf der Deponie " Kahlenberg" in Ringsheim gebührenpflichtig angenommen.
    Asbesthaltige Abfälle.können auch bei Gewerblichen Annahmestellen für asbesthaltige Abfälle gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Informationen zu asbesthaltigen und asbestfreien Nachtspeicheröfen finden sie im A - Zett / N --> Nachtspeichröfen.


    Annahmekriterien für die Deponie " Kahlenberg" in Ringsheim.

    1. Anlieferzeit

    Mittwochs 8:00 - 12:30 Uhr und 13:00 - 15.00 Uhr


    2. Anlieferbedingungen
    - Auf Einwegpaletten wegen Staplerentladung
    - max. Größe: 2,5m x 1,0m x 1,0 m
    - max. Gewicht: 1,0 t je Palette

    - Entsorgungsnachweis (bei gewerblicher Anlieferung)


    3. Abfälle mit festgebundenem Asbest
    Diese Abfälle sind mit stabilen Polyethylenfolien, stabilen Polyethylensäcken oder in " Big Bags" staubdicht zu verpacken, um Staubbildung von Asbestfasern während des Transportes und beim Einbau in die Deponie zu vermeiden.

    4. Abfälle mit schwachgebundenem Asbest

    Es ist zu beachten, dass es sich bei Spritzasbest und Asbeststäuben um gefährliche Abfälle und Gefahrgut handelt, deren Entsorgung zwar auf der ehemaligen Hausmülldeponie" Kahlenberg" erfolgt, jedoch speziellen Anforderungen unterliegt. So sind Asbeststäube und schwach gebundener Asbest, wie z.B. Spritzasbest, vor der Ablagerung grundsätzlich zu verfestigen. Eine Anforderung an die Druckfestigkeit, die mindestens der Betonklasse B 10 entspricht, wird empfohlen. Ein einfaches Verpacken vor der Ablagerung oder alternativ eine unqualifizierte Zementbindung für das Schüttgut reicht nicht aus. Es ist zu beachten, dass auch bei mechanischen Beanspruchungen keine Faserfreisetzung erfolgt.


    5. Entsorgungsgebühr für Anlieferungen aus dem Ortenaukreis


    6. Allgemeines
    - Für den Transport asbesthaltiger Abfälle müssen zur Vermeidung von Staub-
    emissionen geschlossene Behältnisse verwendet werden.
    - Materialien, bei denen ein Verdacht besteht, dass sie asbesthaltig sind, müssen
    wie Asbestabfälle behandelt und angeliefert werden.
    - Asbestanlieferungen sind mit dem Asbesthinweisschild zu kennzeichnen. Derartige Aufkleber sind im einschlägigen Fachhandel zu erhalten.
    - Grundsätzlich sind die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS Nr. 519)der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zu beachten.

     


    Gefahr durch Asbest


    Asbest ist die Bezeichnung für eine Gruppe feinfaseriger Minerale. Gelangen diese Asbestfasern in die Atmungsorgane des Menschen, können sie als Spätfolge die sogenannte Asbestose sowie gefährliche Lungentumore auslösen.
    Aufgrund dieser Gesundheitsgefährdung ist die Verwendung von Asbest und asbesthaltigen Produkten verboten. Allerdings ist noch geraume Zeit mit Asbest aus der Entsorgung von Asbesterzeugnissen zu rechnen. Größere Mengen asbesthaltiger Abfälle können bei der Sanierung (z.B. Eternitfassadenplatten, Welleternitplatten) oder beim Abbruch von Gebäuden und technischen Anlagen (z.B. Heizungs- und Lüftungsanlagen) anfallen.
    Die anfallenden asbesthaltigen Abfälle müssen umweltverträglich entsorgt werden, so dass eine Gefährdung der Gesundheit durch Asbestemissionen verhindert wird.


    Weitere Hinweise zur Asbestentsorgung

    Asbesthaltige Abfälle unterliegen einem generellen Wiederverwendungs- und Verwertungsverbot.
    Nach der Demontage dürfen asbesthaltige Produkte weder weiterverwendet noch wieder eingebaut oder in Verkehr gebracht, wie etwa verschenkt oder verkauft werden.
    Abbruch- und Sanierungsarbeiten, bei denen asbesthaltige Materialien vorkommen, dürfen im gewerblichen Bereich nur von Sachkundigen durchgeführt werden. Darüber hinaus müssen diese Arbeiten spätestens sieben Tage vor Beginn beim Landratsamt Ortenaukreis - Amt für Gewerbeaufsicht, Immissionsschutz und Abfallrecht - angezeigt werden.
    Privatpersonen, die solche Arbeiten im privaten Bereich durchführen, benötigen kein Sachkundezeugnis. Die Arbeiten müssen aber ebenso sach- und fachgerecht und unter den gleichen Schutzvorkehrungen erfolgen, wie sie auch für Gewerbetreibende gelten.
    Die Gefahrstoffverordnung und die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS Nr. 519)sehen folgende wichtigste Regeln vor:
    - Die Personen, die die Arbeiten durchführen, müssen einen Schutzanzug sowie
    eine P2-Atemschutzmaske tragen.
    - Das Material muss mit Restfaserbindemittel benetzt werden.
    - Asbestzementprodukte müssen möglichst zerstörungsfrei und ohne Staubentwicklung entfernt werden. Das Bohren, Schleifen, Brechen, Sägen sowie
    Hoch- beziehungsweise Niederdruckreinigen von Asbestzementprodukten ist
    nicht zulässig.
    - Nach dem Abbau sind die Abfälle sofort zu verpacken und staubdicht abzukleben.


    Zu arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften beim Umgang mit asbesthaltigen Baustoffen erteilt das Landratsamt Ortenaukreis - Amt für Gewerbeaufsicht, Immissionsschutz und Abfallrecht - unter Tel. 0781 805-9818 oder -9907 weitere Auskünfte.


    Zur Pressemitteilung "https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/fileadmin/user_upload/B6_07_PM_Asbestentsorgung_Amt_fuer_Gewerbeaufsicht_2021.pdfVorsicht vor Asbest bei der Sanierung alter Gebäude"vom April 2021

    Details und Bilder, Gewerbliche Abfallannahmestellen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Asche

     

     


    Holz- und Kohlenasche, sowie Ruß müssen - in Säcken verpackt - über die Graue Tonne entsorgt werden.


    Lediglich Holzasche aus der Verbrennung unbehandelter Hölzer kann - in geringen Mengen - als Kaliumdünger im Garten Verwendung finden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Autobatterien

     

    Entsorgung:

    Das Batteriegesetz vom 25. Juni 2009 - zuletzt geändert durch Artikel 1, Erstes Gesetz zur Änderung des Batteriegesetzes vom 03. November 2020 - schreibt Vertreibern, die Starterbatterien an Endverbraucher abgeben, vor, ein Pfand von 7,50 EUR zu erheben, wenn der Endverbraucher zum Zeitpunkt des Kaufs keine gebrauchte Starterbatterie zurück gibt. Dadurch wird erreicht, dass nicht mehr funktionsfähige Autobatterien über den Handel zurückgegeben werden.

    Das Batteriegesetz kann im Internet unter www.bmu.de/ (Service >> Gesetze/Verordnungen >> Suche >> Batteriegesetz (BattG)) eingesehen und ausgedruckt werden.

    Alte Autobatterien aus Haushalten, die vielleicht schon seit Jahren irgendwo abgestellt wurden, können bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.


    PDF-Formular "Rückgabe einer Starterbatterie"

    Weitere Infos zu Haushaltsbatterien unter: Batterien

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter:Problemabfall

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Autoglas

     

    Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Größere Mengen aus Privathaushalten können auf Wertstoffhöfen, die unverwertbare mineralische Abfälle annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Autoreifen

     

    siehe Altreifen

    Deponien und Wertstoffhöfe, Gewerbliche Abfallannahmestellen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Autoteile

     

    Kfz-Teile werden auf den Wertstoffhöfen des Ortenaukreises nicht angenommen und auch bei der Sperrmüllabfuhr nicht abgefahren.
    Kfz-Teile müssen über gewerbliche Schrotthändler bzw. Altautoverwerter entsorgt werden.

    Gewerbliche Abfallannahmestellen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Babybadewanne

     

    Babybadewannen aus Kunststoff gehören nicht in den Gelben Sack. Sie können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden. Sie werden dann energetisch verwertet.

    Bei der Entsorgung über Wertstoffhöfe, die Hartkunststoffe kostenlos annehmen, werden diese re-granuliert und zur Herstellung hochwertiger Kunststoffprodukte, z.B. Regentonnen verwertet.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BackformausKeramik

     

    Entsorgung:

    Backformen aus Keramik können über die Graue Tonne entsorgt werden

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Backofenreiniger

     

    Backofenreiniger enthalten in Regel aggressive Reinigungsstoffe. Reste von Backofenreinigern müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Backpapier

     

    Backpapier muss über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Badewanne

     

    Badewannen zählen, da sie fest mit dem Gebäude verbunden sind, nicht zum Sperrmüll, sondern gehören zu Bau- und Renovierungsabfällen.

    Stahlbadewannen können kostenlos auf Wertstoffhöfen die Metallschrottannehmen, angeliefert werden.

    Kunststoffbadewannen können gebührenpflichtig auf Wertstoffhöfen die Siedlungsabfall annehmen, angeliefert werden.


    Freistehende Wannen ("Waschzuber") aus verzinktem Stahlblech werden bei der Sperrmüllabfuhr mitgenommen.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Badezimmervorleger

     

    Badezimmervorleger müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.
    Sie dürfen keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Bahnschwelle

     

    Bahnschwellen, die im Garten als Begrenzungselemente oder ähnliches eingesetzt waren, können gebührenpflichtig auf Wertstoffhöfen, die Belastetes Altholz (A IV) annehmen, angeliefert werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Balkonbrett

     

    Balkonbretter gehören zum Belasteten Altholz (A IV-Holz) und können auf Wertstoffhöfen, die Belastetes Altholz (A IV-Holz) annehmen, gebührenpflichtig angeliefert werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Balkonkasten

     

    Balkonkästen aus Kunststoff, Holz oder Metall können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.
    Balkonkästen aus asbesthaltigem Eternit können auf der Deponie "Kahlenberg" in Ringsheim angeliefert werden.
    Bei der Entsorgung von Balkonkästen aus Kunststoff über Wertstoffhöfe, die Hartkunststoffe kostenlos annehmen, werden diese re-granuliert und zur Herstellung hochwertiger Kunststoffprodukte, z.B. Regentonnen verwertet.

    Informationen zur Annahme asbesthaltiger Abfällenauf auf der der Deponie "Kahlenberg" in Ringsheim


    Infoblatt

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Batterien

     


    Haushaltsbatterien
    Batterien dürfen nicht über die Graue Tonne entsorgt werden !
    Für die Entsorgung von Haushaltsbatterien stehen im Ortenaukreis verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.
    Die komfortabelste Lösung ist sicherlich die Rückgabe im Laden. Überall dort, wo Batterien gekauft werden können, müssen die verbrauchten Batterien auch kostenlos zurückgenommen werden.
    Daneben gibt es noch vereinzelt in Gemeinden grüne Batteriesammelbehälter, die am Rathaus, an der Schule, beim Kindergarten oder ähnlichen öffentlichen Einrichtungen aufgestellt sind.

    Bei der Problemstoffsammlung werden Haushaltsbatterien und Akkus (auch "ausgelaufene Haushaltsbatterien") ebenfalls gebührenfrei angenommen.

    Auf den Wertstoffhöfen des Ortenaukreises, die Elektro-/Elektronikgeräte annehmen, können Haushaltsbatterien und -akkus (auch "ausgelaufene Haushaltsbatterien") ebenfalls kostenlos abgegeben werden.Starterbatterien werden auf den Wertstoffhöfen des Ortenaukreises nicht angenommen.

    Achtung: Brandgefahr durch Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus.
    Lithium-Ionen-Batterien/Knopfzellen und -Akkus erkennt man z.B. an der Kennzeichnung "Li-ion", "Lithium-Ion" oder "Lithium Cell". Aus Sicherheitsgründen müssen die Pole dieser Batterien und Akkus vor dem Einwurf in Sammelbehälter oder der Abgabe bei der Problemstoffsammlung und auf Wertstoffhöfen unbedingt abgeklebt werden. Dies gilt auch für Lithium-Ionen-Akkus aus Werkzeugen, Laptops usw.

    Tipp zur Abfallvermeidung:
    Durch die Verwendung von Geräten mit Netzsteckern, Solarzellen oder Akkus werden Batterien vermieden.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

    Details und Bilder, Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Bauschutt

     

    Bauschutt wird in "Verwertbaren Bauschutt" und "Nicht verwertbare mineralische Abfälle"" unterschieden.

    Für Baustellenmischabfälle sowie asbesthaltige Abfälle und Künstliche Mineralfasern/KMF (Glaswolle, Steinwolle u.ä.) gelten besondere Entsorgungsvorschriften.


    Verwertbarer Bauschutt

    Auf den Deponien des Ortenaukreises werden nur Kleinmengen an Verwertbarem Bauschutt aus privater Anlieferung angenommen. Gewerbliche Anlieferungen müssen über Bauschuttrecyclinganlagen entsorgt werden.

    Zum verwertbaren Bauschutt gehört insbesondere:

    Verwertbarer Bauschutt aus Privathaushalten wird in Kleinmengen auf allen regelmäßig geöffneten Erdaushubdeponien gebührenpflichtig angenommen.


    Nicht verwertbarer Bauschutt
    Zum nicht verwertbarer Bauschutt gehört insbesondere:

    • Bewehrter Beton
    • Drahtgitterglas
    • Fensterglas ohne Fremdanteile
    • Gipskartonplatten (z. B. Rigips)
    • Gips (ohne Strohmatten)
    • Glasbausteine
    • Lehmwickelmit Holzkern
    • Mauerwerk mit Gipsputz
    • Porenbetonsteine (z. B. Ytong)
    • Putz
    • Spiegelglas
    • ausgehärteter Zemen/Gips/Putz in Säcken


    Nicht verwertbare mineralische Abfälle aus Privathaushalten können in Kleinmengen auf Deponien / Wertstoffhöfen, die unverwertbare mineralische Abfälle annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Baustellenmischabfall

     

    Baustellenmischabfälle stellen ein unsortiertes Gemisch verschiedenster Einzelstoffe dar, die aufwändig sortiert werden müssen. Dazu zählen beispielsweise:

    • Beton
    • Fliesen
    • Folien
    • Glas
    • Holz
    • Kabel
    • Kunststoffe
    • Mauerbruch
    • Metall
    • Papier
    • Pappe
    • Steine
    • Umrandungsbänder
    • Verpackungsmaterialien
    • verwertbare Textilien
    • Ziegel


    Das Gemisch sollte keine unverwertbaren Abfälle (= "Abfälle zur Beseitigung" ) wie z.B.Abklebebänder, Dachpappe, Gips, Heraklithabfälle, Isoliermaterial, Kehricht, schwer trennbare Verbundstoffe, stark verschmutzte Materialien, Tapetenabfälle, unverwertbare Bodenbeläge u.ä. enthalten. Diese "Abfälle zur Beseitigung" (aus Privathaushalten) müssen dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis überlassen werden (§ 7 der Gewerbeabfallverordnung vom 19. Juni 2002 und § 12 Absatz 5 der Abfallwirtschaftssatzung vom 01.01.2017) und können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig angeliefert werden.


    Anlieferungen aus dem gewerblichen Herkunftsbereich sind hiervon ausgeschlossen.

    Eine Entsorgung von Kleinmengen über die Graue Tonne ist auch möglich.


    Die Gewerbeabfallverordnung kann im Internet unter www.bmu.de   (" Gewerbeabfallverordnung - GewAbfV" in die Suche eingeben) eingesehen und ausgedruckt werden.


    Abfallwirtschaftssatzung des Ortenaukreises

    Deponien und Wertstoffhöfe, Gewerbliche Abfallannahmestellen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Besen

     

    Handfeger (auch solche aus Kunststoff) müssen über die Graue Tonne entsorgt werden. Sie dürfen nicht in den Gelben Sack gegeben werden.

    Kehrschaufeln aus Kunststoff gehören ebenfalls in die Graue Tonne.

    Kehrschaufeln aus Metall gehören in die Graue Tonne oder können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrottannehmen, entsorgt werden.

    Straßenbesen u.ä. können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüllannehmen, kostenlos entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Besteck

     

    Besteck kann über die Graue Tonne entsorgt oder auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, entsorgt werden.
    Besteck darf nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Tipp zur Abfallvermeidung:
    Der Verzicht auf Plastikbesteck und Einweggeschirr bei Grillfesten u.ä. Veranstaltungen schont Ressourcen und schützt Umwelt und Klima.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Beton

     

    siehe Bauschutt

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BettmitBettgestellundBettrost

     

    Betten, Bettgestelle, Bettroste, Matratzen und Kopfkissen können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Bilderrahmen

     

    Kleinere Bilderrahmen können über die Graue Tonne entsorgt werden, größere Bilderrahmen können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, kostenlos abgegeben werden.

    Zerbrochenes Glas von Bilderrahmen oder rahmenlosen Bildhaltern kann über die Graue Tonne (nicht über Altglascontainer) entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Bildschirme

     

    Fernsehgeräte und Monitore von Computern gehören zum Elektro-/Elektronikschrott und können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgebeben werden.

    Fernsehgeräte und Monitore von Computern können auch bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.

    Bildschirme dürfen nicht zur Sperrmüllabfuhr gestellt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Biotonne

     

    Im Ortenaukreis gibt es keine Biotonne.

    Alle Bioabfälle, die man nicht selbst kompostieren kann oder will, müssen zusammen mit dem Restmüll über die Graue Tonne entsorgt werden.

    In der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) in Ringsheim wird der Inhalt der Grauen Tonne verwertet. Aus Bioabfällen und organischem Restmüll wird mittels eines Gärverfahrens Biogas zur Erzeugung von Strom und Wärme gewonnen.

    Infos zur MBA

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Bitumenwellplatte

     

    Bitumenwellplatten und Dachpappe können auf Wertstoffhöfen des Ortenaukreises, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.
    Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BlaueGlasflasche

     

     

    Blaue Glasflaschen müssen über die Grünglascontainer entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Blaupapier

     

     

    Blaupapier / Kohlepapier / Durchschlagpapier muss über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Blisterverpackung

     

    Unter einer Blisterverpackung / Sichtverpackung versteht man eine Produktverpackung, die es dem Kunden erlaubt, den verpackten Gegenstand zu sehen. Das Produkt wird dabei vor einer meist mit Informationen bedruckten Papprückwand präsentiert und mit einem Kunststofffolienformteil fixiert.
    Auch Durchdrückverpackungen von Medikamenten werden als Blister bezeichnet.
    Blisterverpackungen können entweder komplett über den Gelben Sack entsorgt oder - wenn eine Trennung von z.B. Pappe und Kunststoff möglich ist - die Einzelteile der Verpackung auch über den Gelben Sack und die Grüne Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Blumenerde

     

    Blumenerde mit Wurzelballen und Pflanzenresten kann über die einmal jährlich stattfindende Strauchgutabfuhr entsorgt werden. Blumenerde mit Wurzelballen und Pflanzenresten muss dabei in nicht zugebunden Plastiksäcken (keine Gelben Säcke) oder anderen offenen Gefäßen bereitgestellt werden. Die Gefäße werden entleert und verbleiben am Grundstück.
    Die Strauchgutabfuhr beginnt morgens um 6:00 Uhr.
    Blumenerde mit Wurzelballen und Pflanzenresten können auch auf Wertstoffhöfen, die Grünabfälle annehmen, abgegeben werden.

    Tipp zur Abfallvermeidung:
    Am umweltfreundlichsten ist die Verwertung von Blumenerde mit Wurzelballen und Pflanzenreste auf dem Hauskompost.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Blumentopf

     

    Kleine Ton-Blumentöpfe müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Plastikblumentöpfe, die nur für den Verkauf und Transport von Pflanzen (z.B. Geranien, Fuchsien, Blühstauden für Beete, Tomatenpflanzen usw.) bestimmt sind und in denen die Pflanzen nicht während ihrer Lebenszeit verbleiden sollen sind Verpackungen und müssen über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Plastikblumentöpfe, in denen die Pflanzen (z.B. Zimmerpflanzen wie Orchideen, Grünpflanzen usw.) während ihrer Lebenszeit verbleiben, sind keine Verpackungen und müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Große Terrakotta-Blumentöpfe bis max. 50 kg aus Privathaushalten können auch zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt werden oder auf Deponien, die verwertbaren Bauschuttannehmen, kostenlos abgegeben werden.

    Große Kunststoffblumenkübel aus Privathaushalten können ebenfalls zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt werden oder auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall / Sperrmüllannehmen, kostenlos abgegeben werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BlumentrogausHolz

     

    Blumentröge aus Holz können, soweit sie eine Länge von 1,5m und ein Gewicht von 50kg nicht überschreiten zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BobbyCar

     

    Ein Bobby-Car kann zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, kostenlos angeliefert werden.
    Sie werden dann energetisch verwertet.
    Bei der Entsorgung über Wertstoffhöfe, die Hartkunststoffe kostenlos annehmen, werden diese re-granuliert und zur Herstellung hochwertiger Kunststoffprodukte, z.B. Regentonnen verwertet.

    Ein Bobby-Car darf keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BodenbelagausPVCLinoleumoderStragula

     

    Bodenbeläge aus PVC, Linoleum oder Stragula können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Bohnerwachs

     

    Reste von lösemittelfreien Bohnerwachsen müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Reste vonlösemittelhaltigen Bohnerwachsen müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    Vollständig entleerte Gebinde gehören in den Gelben Sack.

    Problemabfallsammeltermine, Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BoilerElektroboiler

     

    Alle Boiler mit elektronischen Bauteilen (Elektroboiler) sind als Elektro- und Elektronikschrott anzunehmen.

    Dabei sind große Elektroboiler den Elektrogroßgeräten und kleine Elektroboiler den Elektrokleingeräten zuzuordnen.

    Elektroboiler (bis max. 10 Liter) können auch bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei abgegeben werden.

    Ausnahmefall: Sehr alte Boiler mit Quecksilberschalter werden auf den Wertstoffhöfen des Ortenaukreises nicht angenommen. Sie können über die Firma Remondis Industrieservice, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett, Tel. 07844 9190-0 kostenpflichtig entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BombenSplitterbombenBlindgaenger

     

    siehe Kampfmittelverdächtige Gegenstände

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BottichausKunststoff

     

    Bottiche aus Kunststoff können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, kostenlos angeliefert werden. Sie werden dann energetisch verwertet.
    Bei der Entsorgung über Wertstoffhöfe, die Hartkunststoffe kostenlos annehmen, werden diese re-granuliert und zur Herstellung hochwertiger Kunststoffprodukte, z.B. Regentonnen verwertet.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Braeunungsgeraet

     

    Kleine Bräunungsgeräte, wie z.B. Gesichtsbräuner gehören zum Elektro-/Elektronikschrott und können gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen oder bei der Problemstoffsammlung abgegeben werden.

    Infos zur Entsorgung von Solarien/Sonnenbänken finden Sie unter Solarium oder Sonnenbank.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Brennschlempe

     

    Zur Entsorgung von Brennschlempe bei den örtlichen Kläranlagen nachfragen, ob eine Anlieferung möglich ist.

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Brillen

     

    Alte Brillen können über die Graue Tonne entsorgt werden.


    Um nicht mehr benötigte alte Brillen einer sinnvollen Verwendung zuzuführen, nehmen manche Optiker Altbrillen zurück und geben sie, entweder über den Zentralverband der Augenoptiker oder direkt über Hilfsorganisationen an Bedürftige in Entwicklungsländern oder Osteuropa weiter.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Buecher

     

    Bücher können über die Grüne Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#BuegelautomatundBuegeleisen

     

    Bügelautomaten und Bügeleisen gehören zum Elektro-/Elektronikschrott und können gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen abgegeben werden.

    Bügeleisen werden auch bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei angenommen.


    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Buegelbrett

     

    Bügelbretter können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Buerste

     

    Bürsten (auch solche aus Kunststoff) müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Butterbrotpapier

     

    Butterbrotpapier muss über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Camcorder

     

    Camcorder, Videokameras und digitale Fotoapparate können auf Wertstoffhöfen, die Elektro- /Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlungkostenlos abgegeben werden.


    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Campingstuhl

     

    Campingstühle und Klappstühle aus Kunststoff, Metall oder Holz können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen die Sperrmüll, Altholz oder Metallschrott (je nach Material der Stühle) annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#CDundDVD

     

    CDs und DVDs dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

    CDs und DVDs werden gebührenfrei auf Wertstoffhöfen angenommen und dann dem Recycling zugeführt.
    CDs und DVDs dürfen auch über dieGraue Tonne entsorgt werden.

    CDs und DVDs bestehen überwiegend aus dem Kunststoff Polycarbonat sowie einer dünnen Metallschicht mit Schutzlack und Druckfarben. Die Beschichtung einer CD/DVD lässt sich mit geringem Aufwand von der Kunststoffscheibe lösen und das aufbereitete Polycarbonat kann daraufhin als hochwertiger Rohstoff für Produkte der Medizintechnik, der Computer- und der Automobilindustrie wieder verwendet werden.

    Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis hat mehrere Sammelstellen für gebrauchte CDs und DVDs eingerichtet. Die dort abgegebenen Scheiben werden zur Firma MERB nach Appenweier gebracht, aus Gründen des Datenschutzes dort zunächst geschreddert und dann dem Recycling zugeführt.


    Sammelstellen für CDs und DVDs


    CDs und DVDs werden nur ohne Hüllen angenommen.
    Bei den Hüllen von CDs und DVDs handelt es sich nicht um Verpackungen im Sinne der Verpackungsverordnung. Sie dürfen daher auch nicht über den Gelben Sack, sondern müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.


    Annahmestelle Landratsamt Ortenaukreis, Badstr. 20, 77652 Offenburg. Der Sammelbehälter steht im Hauptgebäude im Eingangsbereich.



    Annahmestellen auf Deponien mit Wertstoffhof des Ortenaukreises

    • Erdaushubdeponie Achern-Maiwald
    • Deponie " Vulkan" Haslach im Kinzigtal
    • Erdaushubdeponie Kehl-Kork
    • Erdaushubdeponie Lahr-Sulz
    • Erdaushubdeponie Neuried-Altenheim
    • Erdaushubdeponie Oberkirch-Meisenbühl
    • Erdaushubdeponie Offenburg-Rammersweier
    • Deponie " Kahlenberg" in Ringsheim
    • Erdaushubdeponie Schutterwald-Höfen
    • Erdaushubdeponie Schwanau-Ottenheim
    • Erdaushubdeponie Seelbach-Schönberg



    Weitere Annahmestelle


    Firma Gerold Weber Solartechnik GmbH, Gerberstraße 11, 77855 Achern-Mösbach.Die Sammelstelle befindet sich im Betriebsgebäude.
    Stadt Gengenbach, Im Fischerfeld, Wertstoff-Sammelstation (Parkplatz an der Zufahrt zum Bauhof).

    Details und Bilder, Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Cellophan

     

    Cellophanpapier für Vesperbrote usw. muss über die Graue Tonneentsorgt werden.
    Durchsichtige Cellophanverpackungen, für z.B. Zigaretten oder Süßigkeiten (mit oder ohne Grünem Punkt), gehören in den Gelben Sack.


    Tipp zur Abfallvermeidung: Die Verwendung von Vesperdosen und anderen Behältnissen für Lebensmittel dient der Abfallvermeidung und bedeutet aktiven Umwelt- und Klimaschutz.


    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Ceran

     

    Cerankochfelder gehören als Bauteile von Elektroherden zum Elektro-/Elektronikschrott und können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrottannehmen, gebührenfrei angeliefert werden.

    Scherben von Cerankochfeldern können über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Chemikalien

     

    Chemikalien aus Privathaushalten müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Christbaum

     

    Christbäume können auf den Wertstoffhöfen des Ortenaukreises, die Grünabfälle annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.


    Auch bei den Kompostierungsanlagen und den Grünabfallannahmestellen der Gemeinden ist eine kostenlose Abgabe möglich.

    Christbäume werden wie alle anderen Grünabfälle auch als Kompost verwertet und müssen daher von Lametta und anderen Dekorationen befreit sein.

    In vielen Städten und Gemeinden werden die Christbäume auch von Vereinen, der Feuerwehr usw. eingesammelt. Einige Städte und Gemeinden haben auch Sammelstellen eingerichtet. Fragen Sie dazu auf dem Rathaus nach.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Grünabfallsammelplätze der Gemeinden, Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#CityRoller

     

    City-Roller, Kinder-Roller usw. können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#CoronaAbfaelle

     

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#DachboxundDachgepaecktraeger

     

    Dachbox und Dachgepäckträger können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dachpappe

     

    Dachpappe und Bitumenwellplatten können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dachrinnen

     

    Dachrinnen und alle dazugehörenden Fall- und Abwasserrohre gehören nicht zum Sperrmüll.

    Dachrinnen aus Metall können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

    Dachrinnen aus Kunststoff werden auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angenommen.

    Dachrinnen aus Kunststoff dürfen keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dachziegel

     

    Dachziegel werden als verwertbarer Bauschutt (auch in größeren Mengen) auf allen Erdaushubdeponien angenommen.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dauergebuehrenbescheid

     

    Mit dem Versand der Gebührenbescheid 2021 wurde der Dauergebührenbescheid eingeführt.

    Erstmals bezieht sich der Jahresabfallgebührenbescheid nicht nur auf das Jahr 2021. Er gilt auch für 2022 und die Folgejahre. Erst wenn Änderungen bei den Abfallbehältern vorgenommen werden oder sich die Abfallgebühren oder die Eigentumsverhältnisse ändern, erlischt die Gültigkeit des Dauergebührenbescheids. Dann wird ein neuer Dauergebührenbescheid erstellt und versendet.

    Weitere Infos zum Dauergebührenbescheid finden Siehier

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Desinfektionsmittel

     

    Desinfektionsmittelreste müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    Tipp zur Abfallvermeidung:
    In einem normalen Haushalt kann in der Regel auf Desinfektionsmittel verzichtet werden. Herkömmlichen Putzmitteln sind ausreichend.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dia

     

    Dias in Kunststoff- oder Glasrahmen, Diafilme, Diamagazine und Diaboxen gehören ebenso wie Fotos in die Graue Tonne.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#DiabetesPenundnadel

     

    Diabetes-Pens (mit und ohne Nadel) müssen über die Graue Tonne entsorgt werden. Sie dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Nadeln von Diabetes-Pens aus Privathaushalten können auch über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.
    Hinweis: Bei einer Entsorgung über die Problemstoffsammlung müssen die Nadeln, aus Gründen des Gesundheitsschutzes, in speziellen bruch- und stichfesten Kanülen-Sammelbehältern abgegeben werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Diktiergeraet

     

    Diktiergeräte können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.


    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Disketten

     

    Disketten gehören zum Hausmüll in die Graue Tonne.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dispersionsfarbe

     

    Flüssige (oder noch pastöse) Reste von Dispersionsfarben müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    VollständigeingetrockneteReste von Dispersionsfarben können über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Vollständig entleerte Eimer und Deckel gehören in den Gelben Sack. Den Metallbügel bitte entfernen und separat in den Gelben Sack geben.


    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#DrahtglasundDrahtgitterglas

     

    Drahtglas / Drahtgitterglas kann auf Deponien / Wertstoffhöfen, die unverwertbare mineralische Abfälle annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.

    Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.


    Drahtglas / Drahtgitterglas darf nicht über die Glascontainer entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dreirad

     

    Dreiräder, Kinderroller oder Kinderfahrräder können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Drucker

     

    Drucker, Tastaturen, Bildschirme, Rechner und sonstiges EDV-Zubehör kann bei Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung, gebührenfrei abgegeben werden.


    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Druckerpatrone

     

    Volle, teilgefüllte und auch leere Tonerkartuschen und -kassetten, Tintenpatronen, Druckerpatronen usw. sind in der Regel mit dem Symbol "Durchgestrichene Mülltonne" gekennzeichnet und können über die Problemstoffsammlung gebührenfrei entsorgt werden.

    Leere Tonerkartuschen und -kassetten, Tintenpatronen, Druckerpatronen usw., die z.B. mit einem Chip, einem Sensor oder einer LED-Statusanzeige ausgestattet sind, fallen unter das Elektrogesetz und können auch auf den Wertstoffhöfen im Ortenaukreis, die Elektro- /Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

    Tonerkartuschen, -kassetten und Tintenpatronen, Druckerpatronen usw. dürfen weder über die Graue Tonne noch über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Nutzen Sie auch die Rückgabemöglichkeiten des Handels.

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Druckerpatrone

     

    siehe: Tonerkartusche

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Druckerzeugnisse

     

    Druckerzeugnisse müssen über die Grüne Tonne entsorgt werden.


    Vereine die Altpapier sammeln erhalten vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis einen https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/zuschuesse-kreisputzete/zuschuss-fuer-altpapiersammlungenZuschuss

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Dunstabzugshaube

     

    Dunstabzugshauben können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos angeliefert werden.


    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Durchschlagpapier

     

    Durchschlagpapier / Blaupapier / Kohlepapier muss über dieGraue Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Duschvorhang

     

    Duschvorhänge können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Duschwanne

     

    Duschwannen und Badewannen aus Metall können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, kostenlos angeliefert werden.

    Duschwannen und Badewannen aus Kunststoff können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#DVD

     

    siehe CD und DVD

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#EDVGeraete

     

    EDV-Geräte können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.


    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Egge

     

    Ausgediente Eggen, Pflüge, leere, aufgetrennte Fässer und anderer Metallschrott aus der Landwirtschaft kann auf Wertstoffhöfen, die Metallschrottannehmen, gebührenfrei abgegeben werden.


    Eggen, Pflüge und Metallfässer werden bei der Sperrmüllabfuhr nicht mitgenommen

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Eierkocher

     

    Eierkocher können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen oder bei der Problemstoffsammlungkostenlos abgegeben werden.


    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Eierkohlen

     

    siehe Kohlebrikett und Eierkohlen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Eierkohlen

     

    Kohlebriketts, Eierkohlen usw. aus Privathaushalten können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig entsorgt werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Eierverpackung

     

    Eierkartons gehören zu den bekanntesten Verpackungen der Welt und sind nahezu in jedem Haushalt zu finden. Die kleinen Kartons, die speziell darauf ausgelegt sind, sechs oder zehn Eier zu fassen, sind millionenfach in Umlauf. Diese Eierkartons müssen über die Grüne Tonne entsorgt werden.

    Längst gibt es im Handel auch 6er- oder 10er-Eierverpackungen aus dünnem Einweg-Kunststoff. Diese müssen über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#EinwegspritzenausEinrichtungendesGesundheitsdiensteszBArztpraxenApothekenHeilpraktikerusw

     

    Spritzen, Skalpelle, Kanülen und sonstige spitzen Gegenstände, die in Einrichtungen des Gesundheitsdienstes (z. B. Arztpraxen, Apotheken, Heilpraktiker usw.) anfallen, dürfen seit dem 1. Juni 2006 nicht mehr über die Graue Tonne entsorgt werden.
    Sie müssen bei der Problemstoffsammlung abgegeben oder über gewerbliche Entsorgungsunternehmen entsorgt werden.

    Diese problematischen Abfälle dürfen nach den Vorgaben des Gesundheitsschutzes innerbetrieblich nur in speziellen bruch- und stichfesten Kanülensammelbehältern gesammelt werden, bevor sie entsorgt werden.
    Diese Art der Verpackung ist zwingende Voraussetzung für die Abgabe bei der Problemstoffsammlung oder der Abholung durch ein privates Entsorgungsunternehmen.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall

    _________________________________________________________________

    Zur Entsorgung von Spritzen, Kanülen usw. aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes  stehen folgende Entsorgungsmöglichkeiten zur Verfügung:

    • Gebührenfreie Anlieferung bei den Problemstoffsammlungen (Sammeltermine siehe unten).
    • Ganzjährige kostenlose Abgabe bei der Firma Remondis, Salmengrundstr. 4 in Rheinau-Freistett. Annahmezeiten: jeden Donnerstag von 8 -11 Uhr und 13 - 17 Uhr.
    • Kostenpflichtigen Abholung / Annahme durch ein privates Entsorgungsunternehmen.

    Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#EinwegspritzenausPrivathaushalten

     

    Einwegspritzen aus Privathaushalten können über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    Hinweis: Bei einer Entsorgung über die Problemstoffsammlung müssen die Einwegspritzen, aus Gründen des Gesundheitsschutzes, in speziellen bruch- und stichfesten Kanülen-Sammelbehältern abgegeben werden.

    Eine Entsorgung über die Graue Tonne ist ebenfalls möglich.
    Einwegspritzen dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#ElektroundElektronikschrott

     

    Infobroschüre " Unsere Elektrogeräte"


    Die Infobroschüre " Unsere Elektrogeräte / Wertstoffe aus Elektrogeräten" des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zum Ansehen und Ausdrucken finden Sie https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/fileadmin/user_upload/05-Formulare-und-Infothek/05-Infoblaetter___Broschueren/B5_09_Elektroschrott_Broschuere-UM_2019.pdfhier.


    Im Jahr 2005 trat das Elektro- und Elektronikgerätegesetz erstmalig in Kraft. Es schrieb vor, dass Verbraucherinnen und Verbraucher bundesweit ihre alten Elektro- und Elektronikgeräte kostenlos bei kommunalen Sammelstellen abgeben können.

    Im Ortenaukreis wurde dies schon lange vorher so gehandhabt, denn seit 1989 sind Kühl- und Gefriergeräte und seit 1995 alle anderen Elektro-/Elektronikgeräte von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen.
    Im Ortenaukreis können Elektro- und Elektronikgeräte auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, kostenlos abgegeben werden.


     

    Zudem werden Elektro- und Elektronikkleingeräte bis zur Größe eines Staubsaugers oder Fernsehgerätes auch bei der Problemstoffsammlung kostenlos angenommen.

    Diese angegebenen Entsorgungswege gelten für die Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten aus Privathaushalten und sonstigen Herkunftsbereichen (z. B. Gewerbe), soweit die Beschaffenheit und Menge der anfallenden Altgeräte mit den üblicherweise in Privathaushalten anfallenden Geräten vergleichbar sind.

    Größere Mengen an Altgeräten aus Gewerbe und anderen Herkunftsbereichen müssen über gewerbliche Entsorgungs- und Verwertungsunternehmen (siehe unten "Elektro- / Elektronikschrott Abgabestellen") entsorgt werden.

    Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz wurde bereits mehrfach (zuletzt 2018) geändert.

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/hintergrundinformationen/recycling/elektro-elektronikgeraete

    Was passiert mit alten Elektrogeräten?


    Welche Elektro-/Elektronikgeräte werden angenommen


    Adapter, Armbanduhren (elektronische)
     
    Bildschirme, Bräunungsgeräte (kleine), wie z. B. Gesichtsbräuner, Bügelautomaten, Bügeleisen, Bügelmaschinen

    Diktiergeräte, Dunstabzugshauben
     
    Eierkocher, Elektroboiler (keine alten Elektroboiler mit Quecksilberschalter),  Elektrogrill, Elektroherde, Elektropumpen, Elektrorasenmäher, Elektroroller ohne Sitz, Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschinen und Bohrschrauber usw.

    Fernsehgeräte, Föne, Fritteusen

    Gartenhäcksler (elektrische), Gefrierschränke, -truhen, Gameboy, Geschirrspülmaschinen

    Handy, Heizdecken, Heizlüfter, Hi-Fi-Geräte, wie z. B. Radios, Kassettenrecorder, Tuner, Verstärker, Plattenspieler, CD-Player, Lautsprecher, MP3-Player usw.

    Kabel, Kaffeemaschinen, Kaffeemühlen (elektrische), Kinderspielzeug (elektrisches und elektronisches), Klimageräte (nur mobile Klimageräte), Koch- und Heizplatten, Kopiergeräte (Tisch- und Standgeräte), Körperpflegegeräte (elektrische), wie z. B. Bürsten- und Massagegeräte, Kühlschränke

    Ladegeräte, Laptop, Leuchten, Lockenstab

    Medizinische Geräte, wie z. B. elektrische Blutdruckmessgeräte, Mikrowellengeräte, Mobiltelefon, Mundduschen (elektrische),
    Musikinstrumente (elektrische und elektronische)

    Nähmaschinen, Notebooks

    Ölradiatoren

    Parabolantennen (" Satellitenschüssel" ), Personalcomputer mit Peripheriegeräten wie Tastaturen und Drucker

    Photovoltaikmodule (Annahme nur bei 
    a) MERB, Zum Schießstand 13-15, Achern, Tel. 07841 687-0
    b) August Leber, Rohstoffhandels-GmbH, Am Güterbahnhof 22, Offenburg, Tel. 0781 9260-0
    c) ZAK Ringsheim, Tel. 07822 8946-0)

    Rasierapparate (elektrische)

    Schalter, Schneid- und Rührgeräte aus dem Haushalt, wie z. B. Mixer, Schreibmaschinen (elektrische), Solarien (Sonnenbänke) aus Privathaushalten - Annahme nur ohne Leuchtstoffröhren, Solartaschenrechner, Solaruhren, Solarradios, Staubsauger, Steckdosen und Steckdosenleisten, Stromschienen

    Solarkollektoren (Röhren- / Plattenkollektoren) für die Warmwasserversorgung von Haushalten können auf den Deponien/Wertstoffhöfen des Ortenaukreises, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Taschenrechner, Tauchsieder, Telefaxgeräte, Telefongeräte, Tischrechner, Toaster, Tonbandgeräte, Türsprechanlagen

    USB-Stick

    Ventilatoren, Verteiler, Videogeräte, Videokameras,

    Wärmepumpen, Wäscheschleudern, Wäschetrockner, Waschmaschinen, Wasserkocher, Wasserbehandlungsanlagen (Wasserentsalzungsanlage, -enthärtungsanlagen, -entkalkungsanlagen)

    Zahnbürsten (elektrische)


    Das ist bei der Abgabe von Elektronikgeräten aus Datenschutzgründen zu beachten:

    Personenbezogene Daten, wie zum Beispiel Bilder, Nachrichten, Clouds, Passwörter, etc. sollten vor der Abgabe gelöscht werden.

    Die Verantwortung liegt dabei in den Händen der jeweiligen Endnutzer/innen der Geräte.


    Welche Elektro-/Elektronikgeräte werden nicht angenommen


    Die nachstehend aufgeführten Geräte werden bei den Sammelstellen für Elektro-/Elektronikschrott nicht angenommen, sie müssen z.B. über private Entsorgungs- oder Verwertungsunternehmen oder andere Annahmestellen entsorgt werden.

    Asbesthaltige und asbestfreie Nachtspeicheröfen

    (Infos unter Nachtspeicherofen)

    Boiler mit Quecksilberschalter werden zur Zeit nur bei REMONDIS, Industrie Service GmbH & Co KG, Niederlassung Rheinau, Salmengrundstr. 4 angenommen (Tel. 07844/9190-0)

    Kühltheken aus gewerblichem Bereich müssen über gewerbliche Verwerter entsorgt werden.

    Disketten, Video- und Musikkassetten - über die Graue Tonne entsorgen.

    CDs und DVDs werden auf Sammelstellen zum Recycling angenommen - ansonsten über die Graue Tonne entsorgen.

    Glühbirnenund Halogenbirnen - über die Graue Tonne entsorgen.

    Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und LED-Birnen - Annahme nur bei der Problemstoffsammlung.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#ElektrofahrradAkku

     

    Entsorgung:
    Akkus von Elektrofahrrädern (Pedelec, E-Bike) aus Privathaushalten werden auf den Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, NICHT angenommen.
    Diese Akkus müssen über den Fachhandel oder die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#ElektrorollerohneSitz

     

    Elektroroller (E-Scooter, Elektro Scooter) ohne Sitz können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen kostenlos abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#EnergiesparlampeundLeuchtstoffroehre

     

    siehe Lampe

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Erdaushub

     

    Erdaushub kann an zahlreichen Erdaushubdeponien gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Tipp zur Abfallvermeidung:
    Den Erdaushub auf dem Grundstück verwerten oder bei der online-Erdaushubbörse kostenlos anbieten.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Essensreste

     

    siehe Speiseabfälle

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Eternit

     

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#FahrradundFahrradanhaenger

     

    Fahrräder, Fahrradanhänger, Dreiräder, Kinder- und City-Roller können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fahrradmantelundschlauch

     

    Fahrradmäntel und Fahrradschläuche gehören in die Graue Tonne und dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fallobst

     

    Wenn Fallobst nicht selbst kompostiert werden kann, muss es über dieGraue Tonne oder Rote Zusatzmüllsäcke entsorgt werden. In der Mechanisch-Biologischen-Abfallbehandlungsanlage in Ringsheim wird aus dem Fallobst Biogas erzeugt.

    Auf den Grünabfallsammelstellen der Deponien und Gemeinden darf Fallobst nicht angenommen werden.

    Kleinmengen aus Privathaushalten können eventuell bei https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfallannahmestellen#row-171Kompostierungsanlagen kostenpflichtig angeliefert werden. Vorher bitte dort nachfragen.

    Pflanzliche Abfälle, die auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken anfallen, dürfen im Rahmen der Nutzung dieser Grundstücke dort durch Verrotten, insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen und Kompostieren beseitigt werden. Dabei dürfen keine Geruchsbelästigungen auftreten.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Faltkoerbe

     

    siehe Klappbox

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Farben

     

    Flüssige oder pastöse Reste von Farben, Lacken, Lasuren müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.Vollständig eingetrocknete / ausgehärtete Farben und Lacke sowie eingetrocknete Pinsel und Farbwalzen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Vollständig entleerte Farbeimer und Dosen können über den Gelben Sack entsorgt werden.


    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall

    Tipp zum Umweltschutz:Emissionsarme Farben mit dem Blauen Engel kaufen.

    Details und Bilder, Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fass

     

    Fässer aus Metall können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, nur dann abgegeben werden, wenn sie vollständig entleert und trocken sind. Zur leichteren Kontrolle müssen die Fässer gegebenenfalls vor der Anlieferung aufgetrennt werden.

    Blaue Fässer aus Kunststoff  können kostenlos auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden. Sie werden dann energetisch verwertet.
    Bei der Entsorgung über Wertstoffhöfe, die Hartkunststoffe kostenlos annehmen, werden diese re-granuliert und zur Herstellung hochwertiger Kunststoffprodukte, z.B. Regentonnen verwertet.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fassreifen

     

    Fassreifen aus Privathaushalten können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.
    Fassreifen aus der Landwirtschaft können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrottannehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Faxgeraet

     

    Fax- und Telefongeräte können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Federbetten

     

    Federbetten, Kopfkissen, Daunendecken und Steppdecken werden bei der Sperrmüllabfuhr mitgenommen oder können auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, kostenlos abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Felge

     

    Fahrradfelgen gehören zum Sperrmülloder können auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüllannehmen kostenlos abgegeben werden.

    Autofelgen aus Privathaushalten können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen kostenlos abgegeben werden.

    Reifen mit Felgen - siehe Altreifen

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fenster

     

    siehe Altfenster

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#FensterundFlachglas

     

    Ausgebrochenes Fensterglas gehört wie z.B. Sicherheitsdrahtglas, Glas von Isolierfenstern usw. zu den nicht verwertbaren mineralischen Abfällen und kann auf Deponien / Wertstoffhöfen, die unverwertbare mineralische Abfälle annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.
    Kleinmengen an Flachglas dürfen auch über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Weitere Informationen siehe Altfenster

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fensterladen

     

    Fensterläden aus Holz gehören zum belasteten Altholz (Altholz A IV) und können auf Wertstoffhöfen, die Belastetes Altholz annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fernsehgeraet

     

    Fernsehgeräte und Monitore können auf Wertstoffhöfen, die Elektro- /Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung, kostenlos abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Feuerloescher

     

    Feuerlöscher werden bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei angenommen.


    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Feuerzeug

     

    Feuerzeuge mit Gas- oder Benzinfüllung sowie sogenannte Feueranzünder (mit starrer oder beweglicher Verlängerung) werden bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei angenommen.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Film

     

    Filme für Fotos oder z.B. Super-8-Filme mit Filmspulen, Fotos, Fotonegative, Dias in Kunststoff- oder Glasrahmen, Diamagazine und Diaboxen gehören in die Graue Tonne.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fleckenentferner

     

    Fleckenentferner werden bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei angenommen.


    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall

    Tipp zur Abfallvermeidung:Im Internet gibt es zahlreiche Infos über Hausmitteln zur Fleckenentfernung.

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fliesen

     

    Fliesen (ohne Rigipsbestandteile), Kacheln, Keramik- (z. B. Waschbecken ohne Armaturen) und Porzellanreste können auf Deponien, die verwertbaren Bauschuttannehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Folie

     

    Verpackungsfolien, z.B. für Lebensmittel, aus Kunststoff oder Kunststoff-Aluminium-Verbund gehören in den Gelben Sack.

    Gitterfolien und Gewebefolien mit Ösen, z. B. zum Abdecken von Sandkästen oder Holzbeigen, können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Malerabdeckfolien gehören in die Graue Tonne oder können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Flachdachfolien und Teichfolien können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Agrarfolien aller Art aus der Landwirtschaft (z.B. von Spargel- und Erdbeerfeldern, Silofolien von Fahrsilos oder Siloballen usw.), Ballennetze von Heu- und Strohballen und Abdecknetze aus dem Obst- und Weinbau sowie lange Kunststoffschnüre (z.B. aus Ballenpressen) müssen über gewerbliche Entsorgungs- und Verwertungsunternehmen entsorgt werden. Kleinere Mengen können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden, wenn die Folien und Netze oder Schnüre vor der Anlieferung in Stücke von max. 1,5m x 2m zerkleinert worden sind.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Gewerbliche Abfallannahmestellen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Foen

     

    Föne können auf Wertstoffhöfen, die Elektro- /Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.

    Problemstoffsammeltermine

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#FotoundFotonegativ

     

    Fotos, Fotonegative, Filme, Dias in Kunststoff- oder Glasrahmen, Diamagazine und Diaboxen gehören in die Graue Tonne.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fotoapparat

     

    Herkömmliche Fotoapparate mit Negativfilmen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Digitale Fotoapparate, Videokameras, Camcorder usw. können auf Wertstoffhöfen, die Elektro- /Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fotochemikalien

     

    Fotochemikalien werden bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei angenommen.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fritteuse

     

    Fritteusen können auf Wertstoffhöfen, die Elektro- /Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#FrittierfettundFrittieroel

     

    Frittierfette, -öle und Speiseöle werden bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei angenommen.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 

    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett

    Firma REMONDIS, Salmengrundstr. 4, Rheinau-Freistett
    Kostenlose Annahme aus Privathaushalten:
    jeden Donnerstag von 8 - 11 Uhr und 13 - 17 Uhr.


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Fruchtsaftkarton

     

    siehe &quot Tetra Pak&quot

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#FruchtsaftkartonGetraenkekarton

     

    "Tetra Pak" hat sich umgangssprachlich für Getränkekartons eingebürgert. Getränkekartons (Fruchtsaftkartons, Milchkartons usw.) müssen als Verbundverpackungen über den Gelben Sack entsorgt werden.
    Sie heißen Verbundverpackungen, weil z.B. ein Frischmilchkarton zu 80 % aus Zellstoff und zu 20% aus Polyethylen besteht. Bei Eistee-, Orangensaft-, Apfelsaft-, H-Milch-Kartons usw. besteht die Verpackung zu ca. 75% aus Zellstoff, zu 21% aus Polyethylen und zu 4% aus Aluminium
    Getränkekartons dürfen keinesfalls über die Grüne Tonne entsorgt werden.



    Umwelttipp:
    Getränke in Mehrwegflaschen vermeiden Abfall und schonen Umwelt und Klima.

    Details und Bilder, Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#

     

    Fußmatten gehören in die Graue Tonne oder können auf Deponien, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

    Sie dürfen keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GardinenundVorhaenge

     

    Vorhänge und kleinere Gardinen müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.
    Gardinen und Vorhänge, die zu groß für die Graue Tonne sind, können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gartenabfaelle

     

    Siehe unter dem Stichwort &quot Grünabfälle&quot

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gartengeraet

     

    Gartengeräte wie Schaufel, Spaten, Rechen usw. können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gartenmoebel

     

    Gartenmöbel aus Holz, Metall und/oder Kunststoff können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüllannehmen, abgegeben werden.

    Bei der Entsorgung vo Gartenmöbel ausKunststoff über Wertstoffhöfe, die Hartkunststoffe kostenlos annehmen, werden diese re-granuliert und zur Herstellung hochwertiger Kunststoffprodukte, z.B. Regentonnen verwertet.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gartenpavillon

     

    Gartenpavillons und Campingzelte können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüllannehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gartenschlauch

     

    Gartenschläuche können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GasFlaschen

     

    Gasflaschen sind als wieder befüllbare Gas-Pfandflaschen (z. B. Propangasflaschen für den Garten-Gasgrill) und als nicht wieder befüllbare Einweg-Gasflaschen (z. b. in Heliumballon-Sets) in verschiedenen Größen und Füllmengen im Handel erhältlich.

    Wieder befüllbare Pfand-Gasflaschen können dort, wo sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

    Nicht wieder befüllbare Einweg-Gasflaschen stellen bei der Entsorgung ein Problem dar.

    Gasflaschen dürfen aus Sicherheitsgründen nur in entleertem Zustand entsorgt werden. Das Problem ist, dass man einer Gasflasche nicht ansieht, ob diese vollständig, teilweise oder gar nicht entleert wurde. Daher werden im Ortenaukreis Gasflaschen weder auf den Wertstoffhöfen noch bei der Problemstoffsammlung angenommen.

    Eine Entsorgung über den Gelben Sack ist ebenfalls nicht möglich.

    Wenden Sie sich zur Entsorgung von Gasflaschen an Metallschrottentsorger und erfragen Sie dort, wie und gegen welches Entgelt diese bei den jeweiligen Entsorgern angenommen werden. Kontaktdaten von Metallschrottentsorgern finden sie über den folgenden Link:

    Kontaktdaten von Metallschrottentsorgern

    Tipp: Erkundigen Sie sich vor dem Kauf von Gasflaschen über deren Rücknahme oder Entsorgung.

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gebuehrenbescheid

     

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GelberSack

     

    Was kommt in den Gelben Sack?


    In den Gelben Sack kommen Leichtverpackungen, dazu zählen zum Beispiel:

    • Aluminiumdeckel, -schalen, -folien,
    • Becher von Joghurt, Margarine, Quark usw.,
    • Blisterverpackungen,
    • Einwegbesteck,
    • Folien,
    • Getränkedosen, Getränke- und Milchkartons,
    • Konservendosen, Kunststoffeimer (bitte Metallbügel entfernen und ebenfalls in den Gelben Sack geben), Kunststoffflaschen und -kanister,
    • Plastikfolien und -tüten,
    • Tragetaschen und Beutel aus Kunststoff,
    • Tuben (z.B. Zahnpasta, Senf),
    • Verpackungsmaterialien aus Styropor, Verschlüsse von Flaschen und Gläsern (Kronkorken und Deckel).

    Alles sollte gesäubert sein.


     

    Was darf nicht in den Gelben Sack?


    Folgende " Kunststoffabfälle" können über den Gelben Sack nicht verwertet werden, sie gehören:





    zum Sperrmüll:



    zur Problemstoffsammlung:

    • PU/PUR Schaumdosen (auch vollständig entleerte Dosen)



    Die Aufzählungen sind beispielhaft und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/hintergrundinformationen/recycling/gelber-sack

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Geschirr

     

    Geschirr (Porzellan, Keramik, Steingut) kann über die Graue Tonne entsorgt werden. Größere Mengen, z.B. nach einem Polterabend, können gebührenpflichtig auf Deponien, die verwertbaren Bauschuttannehmen, angeliefert werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Getraenkedosen

     

    Pfandfreie Getränkedosen (z.B. mit dem Grünen Punkt) müssen über den Gelben Sack entsorgt werden.
    Mit Dosenpfand belegte Getränkedosen werden vom Handel zurückgenommen. Das Dosenpfand beträgt 0,25 € je Dose.
    Trotz der Pfandpflicht gehören diese Getränkedosen nicht zu den wiederbefüllbaren Mehrweggetränkeverpackungen. Sie werden nach der Rücknahme durch den Handel nicht mehr wiederbefüllt, sondern dem Recycling zugeführt.


    Tipp zur Abfallvermeidung:

    Mit dem Kauf von Getränken in Mehrwegverpackungen vermeidet man Abfall und betreibt aktiven Umwelt- und Klimaschutz.

    Details und Bilder, Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Getraenkekarton

     

    siehe &quot Tetra Pak&quot

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gewebefolie

     

    siehe &quot Folie&quot

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#

     

    Gießkannen aus Kunststoff können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, kostenlos angeliefert werden. Sie werden dann energetisch verwertet.

    Bei der Entsorgung über Wertstoffhöfe, die Hartkunststoffe kostenlos annehmen, werden diese re-granuliert und zur Herstellung hochwertiger Kunststoffprodukte, z.B. Regentonnen verwertet.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GipshaltigeAbfaelle

     

    Entsorgung:
    Gips, Gipskartonplatten (z.B. Rigips) und Gips-Zementputz gehören zu den unverwertbaren mineralischen Abfällen und können auf Deponien /Wertstoffhöfen, die unverwertbare mineralische Abfälle (unverwertbaren Bauschutt) annehmen, gegen Gebühr abgegeben werden.

    Weitere Informationen zu unverwertbaren mineralischen Abfällen

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gitterfolie

     

    siehe Folie

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GlasGlaeserHohlglas

     

    Was darf in die Glascontainer?

    Alle Einwegflaschen und -gläser und Scherben davon, aber natürlich auch beschädigte oder zerbrochene Pfandflaschen und einfache Trinkgläser.Sie müssen leer und sollten ohne Verschlüsse oder Deckel sein. Verschlüsse und Deckel bitte in den Gelben Sack geben.

    Die Flaschen und Gläser müssen nach den Farbenweiß, braun und grün getrennt werden. Glas in Sonderfarben (blau, rot, milchig, schwarz....) darf nur zum Grünglas gegeben werden.
    Die Aufzählung ist beispielhaft und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


    Was darf nicht in die Glascontainer?

    Autoglas, Glühbirnen, Spiegelglas und Scherben von feuerfestem Glasgeschirr ("Jenaer Glas", wie Koch- und Backformen) gehören in die Graue Tonne.


    Flachglas, z.B. ausgebrochenes Fensterglas, Drahtglas, Sicherheitsglas, Glas von Isolierfenstern und Scherben von Cerankochfeldern können über die Graue Tonne (Kleinmengen ) entsorgt werden oder auf Deponien / Wertstoffhöfen, die unverwertbare mineralische Abfälle (unverwertbarer Bauschutt) annehmen, gegen Gebühr abgegeben werden.


    Energiesparlampen, Halogenbirnen und Leuchtstoffröhren können kostenlos bei der Problemstoffsammlung abgegeben werden.
    Gewerbliche Annahme stellen für Energiesparlampen finden Sie über www.lichtzeichen.de / www.lightcycle.de

    Ebenfalls nicht in die Glascontainer gehören Keramik, Steingut und Porzellanabfälle. Diese Abfälle gehören in die Graue Tonne.


    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Glasbaustein

     

    Glasbausteine können auf Deponien / Wertstoffhöfen, die nicht verwertbare mineralische Abfälle annehmen gegen Gebühr abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Glaswolle

     

    siehe Mineralfasern

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GluehbirneundGluehlampe

     

    Glühbirnen / Glühlampen und Halogenbirnen / Halogenlampen müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Sie dürfen keinesfalls in die Glascontainer geworfen werden.

    Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LED-Lampen dürfen nicht über die Graue Tonne entsorgt werden. Sie werden kostenlos bei der Problemstoffsammlung angenommen.

    Informationen zum EU-weiten Glühlampenverbot zum Schutz des Klimas siehe unter "A-Zett / L --> Lampe

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GraueTonne

     

    Als Hausmüll (früher Restmüll) bezeichnet man alle Abfälle aus Haushalten und Geschäften, die über die Graue Tonne entsorgt werden können.

    Die folgende Aufzählung ist beispielhaft und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Der Hausmüll aus der Grauen Tonne wird in der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) in Ringsheim verwertet.


    • Abfall aus dem Hygienebereich,
    • Altkleider (verschmutzt oder zerrissen),
    • Asche (in Beutel verpackt)



    • Cellophan,
    • CD/DVD(Sammelstellen zum Recycling)


    • Dachpappe,
    • Dias und Zubehör,
    • Diskette,


    • Einwegspritze aus Privathaushalten (Spritzen aus Arztpraxen dürfen nicht über die Graue Tonne entsorgt werden)


    • Fahrradmantel und -schlauch,
    • Film, Foto, Fotonegativ
    • Flachglas (Kleinmengen),


    • Geschirr,
    • Glühbirne,
    • Gummi, Gummihandschuhe, Gummistiefel




    • Lametta,
    • Laminatboden (kleine Reststücke),
    • Leder,
    • Lumpen


    • Musikkassetten


    • Optische Geräte


    • Papierhandtücher, -servietten, -taschentücher,
    • Papier (stark verschmutzt),
    • Papptrinkbecher,
    • Porzellan,
    • Puppe


    • R



    • Tapetenreste,
    • Teppichbodenreste,
    • Textilabfälle,
    • Thermoskanne,
    • Tonbänder,
    • Tontöpfe


    • Verbandmaterial,
    • Videokassetten,


    • Zigarettenkippen

    Sortierhinweise in deutsch und anderen Sprachen

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Grillgeraete

     

    Holzkohlengrillgeräte können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrottannehmen, gebührenfrei angeliefert werden. Holzkohlengrillgeräte können auch zur Sperrmüllsammlung bereitgestellt werden.

    Gasgrillgeräte können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei angeliefert werden. Gasgrillgeräte können auch zur Sperrmüllsammlung bereitgestellt werden.
    Achtung:
    Gasflaschen werden auf den Wertstoffhöfen nicht an- und bei der Sperrmüllabfuhr nicht mitgenommen.


    Elektrogrillgeräte können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei angeliefert werden. Elektrogrillgeräte werden bei der Sperrmüllsammlung nicht mitgenommen.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gruenabfaelle

     

    Die angegebenen Entsorgungswege gelten für die Entsorgung von Grünabfällen aus Hausgärten.


    Grünabfälle aus Hausgärten sind grundsätzlich kostenlos anzunehmen. Dies ergibt sich aus § 23 Abs. 2, Ziffer 5 der Abfallwirtschaftssatzung des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis. Werden die Abfälle gewerblich angeliefert, ist davon auszugehen, dass sie nicht aus Hausgärten stammen und somit gebührenpflichtig sind.
    Ausnahmen von dieser Regelung sind nur möglich durch schriftliche Erklärung des Abfallerzeugers (PDF-"https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/fileadmin/user_upload/B2_04_Gruenabfaelle_Hausgarten_Erklaerung-2021_DSneu.pdfErklärung zur Herkunft der Grünabfälle") oder durch persönliche Erklärung des Abfallerzeugers beim Deponiepersonal.


    Für die Entsorgung von Grünabfällen gibt es im Ortenaukreis verschiedene Möglichkeiten.

    1. Strauchgutabfuhr


    Die Termine der Stauchgutabfuhr stehen im Abfallkalender.

    Gartenabfälle, die nicht selbst kompostiert werden können, insbesondere Strauch- und Heckenschnitt, werden im Auftrag des Ortenaukreises einmal pro Jahr im November/Dezember getrennt eingesammelt und verwertet. (Kompostierung und energetische Verwertung).

    Die Abfuhr beginnt jeweils um 6:00 Uhr.

    Die Grünabfälle sollen gebündelt bzw. in geeigneten Gefäßen gut sichtbar bereitgestellt werden.
    Die einzelnen Bündel mit pflanzlichen Abfällen sollen eine Länge von 2 m nicht überschreiten und mit Schnur zusammengebunden werden. Äste dürfen nicht dicker als 15 cm sein.
    Die Gefäße werden nach der Entleerung zur Wiederverwendung für die nächste Sammlung zurückgelassen.

    Achtung:
    Gelbe Säcke für Leichtverpackungen sind für das Einsammeln von Grünabfällen nicht zugelassen und hierfür auch nicht geeignet. Sie werden daher weder entleert noch mitgenommen.

    Abfälle, die nicht pflanzlicher Herkunft sind, sowie solche, die aus Gartenbaubetrieben und landwirtschaftlichen Betrieben stammen, sind von der Einsammlung ausgeschlossen.

    Gartenabfälle werden bei der Sperrmüllabfuhr nicht mitgenommen.

    .

    2. Annahmestellen für Grünabfälle

    • Annahme bei den kreiseigenen Abfallanlagen
      Bei den kreiseigenen Abfallanlagen werden Gartenabfälle wie Strauch- und Heckenschnitt angenommen. Rasenschnitt aus privater Anlieferung muss über aufgestellte Absetzmulden entsorgt werden. Nicht angenommen werden Fallobst sowie Obst- und Gemüseabfälle.
    • Annahmestellen bei den Grünabfallsammelstellen der Gemeinden
      Bei den Sammelplätzen der Gemeinden wird nur Strauch- und Heckenschnitt angenommen.
    • Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis
      Hier werden in der Regel alle Arten von Gartenabfällen angenommen.


     

    3. Rasenschnitt


    Grünabfallsammelstellen auf den Deponien des Ortenaukreises:

    Rasenschnitt aus Hausgärten wird auf den Deponien nur über Absetzmulden erfasst und kostenlos angenommen.

    Gewerbliche Anlieferungen von Gras- und Rasenschnitt (Hausmeisterdienste, Garten- und Landschaftsbaubetriebe, Landwirtschaftsbetriebe, Containerdienste u. ä.) werden nicht angenommen.


    Kompostierungsanlagen:

    Geeignete Annahmestellen für Gras- und Rasenschnitt sind auch gewerblich betriebenen Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis.

    Gras- und Rasenschnitt aus Hausgärten wird bei diesen Kompostierungsanlagen bei privater Anlieferung kostenlos angenommen.

    Gewerblichen Anlieferungen werden nur gegen Gebühr angenommen. Ausnahmen von dieser Regelung sind Gras- und Rasenschnitt (und andere Grünabfälle) aus Hausgärten, die von gewerblichen Anlieferern mit einer schriftlichen Erklärung des des Abfallerzeugers Erklärung zur Herkunft der Grünabfälle) angeliefert werden.

    Details und Bilder, Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#GrueneTonne

     

    siehe Altpapier

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Gummi

     

    Abfälle aus Gummi müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.
    Gummiabfälle dürfen nicht in den Gelben Sack gegeben werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Guertel

     

    Gürtel aus Leder, Kunststoff oder anderen Materialien müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Halogenlampe

     

    Halogenbirnen / Halogenlampen und Glühbirnen / Glühlampen müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

    Sie dürfen keinesfalls in die Glascontainer geworfen werden.

    Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LED-Lampen dürfen nicht über die Graue Tonne entsorgt werden. Sie werden kostenlos bei der Problemstoffsammlung angenommen.


    Informationen zum EU-weiten Glühlampenverbot zum Schutz des Klimassiehe unter "A-Zett / L --> Lampe

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, Problemabfallsammeltermine

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Handgranaten

     

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Handtasche

     

    Handtaschen müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.
    Sie dürfen keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

    Abfallsortierung im Ortenaukreis, -- // --

    Hier finden Sie  wichtige Informationen zur Abfallentsorgung im Ortenaukreis

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Handy

     

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#HartkunststoffeausPEHDPPzurstofflichenVerwertung

     

    Auf den Wertstoffhöfen Achern-Maiwald, Kehl-Kork, Offenburg-Rammersweier, Lahr-Sulz, Oberkirch-Meisenbühl und Schutterwald-Höfen werden in einem großtechnischen Versuch Kunststoffabfälle zur stofflichen Verwertung (neue Produkte aus Recyclingkunststoff) angenommen.

    Bisher werden nur Verpackungsabfälle aus dem Gelben Sack stofflich verwertet.

    Kunststoffabfälle, die keine Verpackungen sind und über die Graue Tonne oder den Sperrmüll entsorgt werden müssen, können nur energetisch (Ersatzbrennstoffgewinnung in der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage in Ringsheim) oder thermisch (Strom- und Wärmeerzeugung in der Müllverbrennung) verwertet werden.

    Nun können Hartkunststoffe aus Polyethylen (PE-HD) und Polypropylen (PP) aus Haushalten, die keine Verpackungen sind, im Rahmen des großtechnischen Versuchs auf den genannten Wertstoffhöfen gebührenfrei abgegeben werden. Diese separat erfassten Kunststoffe werden re-granuliert und anschließend zur Produktion neuer und hochwertiger Kunststoffprodukte, wie z.B. Regentonnen verwendet.

    Angenommen werden:

    Es werden nur vollständig entleerte Behälter angenommen.

     

    Diese Kunststoffabfälle dürfen nicht über die Hartkunststoff-Container entsorgt werden

    Dies Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollzähligkeit.

    Gebührenfreier Sperrmüll: Gartenschlauch, Kinderplantschbecken, Schaumstoffe (Matratzen, Polster), Teppichboden

    Gebührenpflichtiger Restmüll/Siedlungsabfall: Acryl- / Plexiglas, Duschvorhang, Fensterrahmen, Folie (z. B. Abdeck-, Teichfolie), Fußmatte, Heizöl-Tank, Kfz-Teile (z. B. Radkappe), 1000-Liter-Kunststofftank, Leisten, Planen aller Art, Rohre (z.B. Abwasser-, Drainage-, Leerrohre), Rollläden, Schwimmring, Silikonkartuschen, Styropor, Styrodur, Swimmingpool (aufblasbar), Wassserball

    Gebührenfreier Elektroschrott: Alle Elektro-/Elektronikgeräte (auch leere Rechnergehäuse) sowie passive Elektro-/Elektronikgeräte wie z. B. Adapter, Kabel, Schalter, Steckdosen und Steckdosenleisten, Stromschienen, Verteiler

    Nur bei der Problemstoffsammung angenommen werden: Kunststoffkanister mit Gefahrsymbolen, Kunststoffkanister für Sägekettenöl und -gemisch, Motorölflaschen und -kanister


    Unberührt vom Versuch bleibt die ganzjährige gebührenfreie Annahme von Sperrmüll auf den Wertstoffhöfen.

    Zum Infoblatt Annahme von ausgesuchten Hartkunststoffen auf Wertstoffhöfen

    Kein Entsorgungshinweis notwendig


    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Hausmuell

     

    siehe Graue Tonne

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Heckenschnitt

     

    siehe Grünabfälle

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Heizdecke

     

    Heizdecken gehören nicht zum Sperrmüll.
    Heizdecken aus Privathaushalten können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Heizkoerper

     

    Heizkörper gehören nicht zum Sperrmüll.
    Heizkörper aus Privathaushalten gehören zu Bau- und Renovierungsabfällen und können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Heizluefter

     

    Heizlüfter aus Privathaushalten können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

    Deponien und Wertstoffhöfe

    Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Heizoel

     

    Heizöl in Kleinmengen kann gebührenfrei über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

    Größere Mengen müssen über Gewerbliche Annahmestellen für Problemabfälle oder über Tankreinigungsbetriebe entsorgt werden.

    Weitere Infos zu Problemabfällen und zum Umgang mit Problemabfällen unter: Problemabfall 


    Problemabfallsammeltermine, Stationäre Problemstoffsammelstelle Rheinau-Freistett, Gewerbliche Abfallannahmestellen

    https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Heizoeltank

     

    Heizöltanks aus Kunststoff können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr abgegeben werden.
    Heizöltanks aus Metall
    können auf Wertstoffhöfen, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.
    Folgende Annahmekriterien sind dabei zu beachten:

    Heizöltanks aus Kunststoff
     - der Tank muss zerlegt in Stücken von max. 1,0 m Länge und 0,5 m Breite angeliefert werden
     - die Tankteile müssen trocken und sauber sein

    Heizöltanks aus Metall
    -
    der Tank muss soweit aufgetrennt sein, dass sich das Deponiepersonal davon überzeugen kann, dass der Tank vollkommen leer und trocken ist sowie keinerlei Rückstände beinhaltet.

    Heizöltanks aus Kunststoff oder Metall können auch über gewerbliche Entsorgungs- und Verwertungsunternehmen entsorgt werden.



      Tankreinigung und Entsorgung von Heizöltanks ist auch über gewerbliche Tankreinigungsbetriebemöglich

      Kein Entsorgungshinweis notwendig


      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#HeliumGasFlaschen

       

      Kein Entsorgungshinweis notwendig


      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Heraklith

       

      Heraklithplattenabfälle können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gebührenpflichtig abgegeben werden.

      Deponien und Wertstoffhöfe

      Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#HeuundStroh

       

      Heu und Stroh wird weder auf den Deponien des Ortenaukreises noch bei den Grünabfallsammelstellen der Gemeinden angenommen.
      Heu und Stroh kann über Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis entsorgt werden.

      Gewerbliche Abfallannahmestellen

      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#HiFiGeraet

       

      Hi-Fi-Geräte, wie z. B. Radios, Kassettenrecorder, Tuner, Verstärker, Plattenspieler, CD-Player, Lautsprecher, MP3-Player aus Privathaushalten können auf Wertstoffhöfen, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

      Deponien und Wertstoffhöfe

      Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#HobelbankausPrivathaushalten

       

      Hobelbänke / Werkbänke aus Privathaushalten können über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder gebührenfrei auf Wertstoffhöfen, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

      Deponien und Wertstoffhöfe

      Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#HohlglasFlaschenundGlaeser

       

      siehe Glas - Gläser - Hohlglas

      Kein Entsorgungshinweis notwendig


      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Holz

       

      siehe Altholz

      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Holzfaserdaemmplatten

       

      Holzfaserdämmplatten (z.B. Gutex, Pavatex) können auf Wertstoffhöfen, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.
      Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

      Deponien und Wertstoffhöfe

      Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Holzfassbismax100Liter

       

      Kleine Holzfässer (bis max. 100 Liter) aus Privathaushalten können über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder auf Wertstoffhöfen, die Altholzannehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

      Deponien und Wertstoffhöfe

      Abgabe bei den kreiseigenen Deponien und Wertstoffhöfen

      https://www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de/abfaelle-von-a-zett#Holzkiste