Neuer Wertstoffhof in Rammersweier geht in Betrieb – Verlegung abgeschlossen Fläche des bisherigen Wertstoffhofes steht zur Verfüllung von Erdaushub zur Verfügung

Die Verlegung und Ertüchtigung des Wertstoffhofs auf dem Deponiegelände in Offenburg-Rammersweier ist abgeschlossen. Ab sofort ist es Anliefern möglich, erstmalig im Ortenaukreis über eine Rampe bis an die Wertstoff- und Restmüllcontainer zu gelangen und die Gegenstände bequem ebenerdig in die Container zu entsorgen. „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden durch die Rampenlösung und die Verkehrsführung auf dem neuen Gelände einen echten Mehrwert und damit einen besseren Service bieten können. Wir haben insgesamt rund eine Million Euro investiert, um einen modernen und nutzerfreundlichen Wertstoffhof zu schaffen", fasst Günter Arbogast, Geschäftsführer des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft Ortenaukreis, zusammen.
Nachdem der Kreistag im Herbst 2019 die Umsetzung des Projekts beschlossen hatte, konnten die Bauarbeiten wie geplant nach nur einem dreiviertel Jahr Bauzeit Ende Dezember 2020 abgeschlossen werden. Zuletzt wurden Container, Büro und die Waage vom bisherigen an den neuen Standort verlegt. Durch die Verlegung steht die bisherige Fläche des Wertstoffhofs künftig zur Verfüllung mit Erdaushub zur Verfügung. Zusammen mit dem noch verfügbaren Volumen der bisherigen Deponie können damit rund 80.000 Kubikmeter Aushub deponiert werden. Um das Angebot noch lange aufrechterhalten zu können, werden auch weiterhin grundsätzlich nur Kleinmengen angenommen. Größere Erdaushubmengen gewerblicher Anlieferer können voraussichtlich ab September 2021 zum geplanten Lärmschutzwall Weier an die A 5 gebracht werden. Bis dahin werden größeren Mengen wie bisher auf Deponien außerhalb Offenburgs und nur vereinzelt auf die Deponie in Rammersweier verbracht.
Die Öffnungszeiten für Deponie und Wertstoffhof Offenburg-Rammersweier sind: Montag bis Freitag von 8 Uhr (Sommerzeit 7:30 Uhr) bis 12:15 Uhr und 13 bis 16:45 Uhr und Samstag durchgehend von 8 bis13 Uhr.
In Rammersweier steht das komplette Entsorgungsangebot des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis zur Verfügung:
Gebührenfrei angenommen werden Grünabfälle aus Hausgärten, Sperrmüll, Möbelholz, Metallschrott, Kühlgeräte, Elektro- und Elektronikgeräte, CDs/DVDs ohne Hüllen und Haushaltsbatterien, jedoch keine Starterbatterien.
Gebührenpflichtig angenommen werden Erdaushub bis maximal zehn Kubikmeter pro Baustelle, verwertbarer Bauschutt in Kleinmengen aus privater Anlieferung, unverwertbarer Bauschutt wie etwa Rigipsplatten, Altholz aller Art, PKW- und LKW-Reifen, Siedlungsabfall (ohne Nassmüll) und Wurzelstöcke.

Als Dateianhang erhalten Sie ein Foto (Nachweis: LRA): neuer Wertstoffhof in Rammersweier: Ab sofort ist es Anliefern möglich, erstmalig im Ortenaukreis über eine Rampe bis an die Wertstoff- und Restmüllcontainer zu gelangen und die Gegenstände bequem ebenerdig in die Container zu entsorgen.