Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Ortenaukreis und Ortschaftsräte aus Kork bei der Kreisputzete aktiv

Bei der gemeinsamen Aufräumaktion des Ortschaftsrats Kork und der Abfallwirtschaft Ortenau waren auch der Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Ortenaukreis, Günter Arbogast (5.v.l.), und Ortsvorsteher Patric Jokers (3.v.l.), aktiv dabei.

Teilnahme bis Ende Oktober, bei gutem Wetter auch noch im November möglich

Zur fünften Ortenauer Kreisputzete machten sich am vergangenen Samstag Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Ortenaukreis und Ortschaftsräte aus Kehl-Kork gemeinsam auf den Weg, um die Ortenau ein bisschen schöner zu machen und aktiv ein Zeichen gegen die Vermüllung der Landschaft zu setzen.

In drei Gruppen um Ortsvorsteher Patric Jockers und Günter Arbogast, Geschäftsführer des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis, ging es vom Bahnhof aus in verschiedene Richtungen. So wurde entlang der Straße und der Bahnlinie sowie auf den Feld- und Radwegen rund um das Bahnhofsareal herumliegender Abfall eingesammelt. Nach der Sammelaktion trafen sich die Teilnehmenden auf dem Wertstoffhof in Kork, wo die Abfälle gleich entsorgt werden konnten.

Rund 2.500 Personen haben sich bisher an der wegen Corona vom Frühjahr auf den Herbst verschobenen Kreisputzete beteiligt und den Zuschuss von vier Euro pro Person beantragt. Die Putzeteaktion läuft noch bis Ende Oktober. Wenn aber Wetter und Corona mitspielen, dann gilt „open-end“ und Interessierte können sich auch im November noch an der Putzete beteiligen.

Alle Infos zur verschobenen fünften Ortenauer Kreisputzete gibt es auf www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de

Für Fragen stehen auch die Abfallberater des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter Telefon 0781 805-9623 oder per E-Mail an johann-georg.kathan@ortenaukreis.de gerne zur Verfügung