Deponien und Wertstoffhöfe sind geöffnet Weiterhin uneingeschränktes Entsorgungsangebot, Anlieferung aber nur empfohlen, wenn unbedingt notwendig / Längere Wartezeiten möglich

Die Deponien und Wertstoffhöfe des Ortenaukreises sind auch in der Zeit des Lockdowns und mit Einschränkungen auch zwischen den Feiertagen und dem Jahreswechsel geöffnet. Sie sollten aber nur dann aufgesucht werden, wenn dies unbedingt notwendig ist.

Mit Ausnahme der Deponien Neuried-Altenheim, Offenburg-Zunsweier und Schwanau-Ottenheim, die von Heiligabend bis einschließlich Heilige Drei Könige durchgehend geschlossen sind, haben die anderen Deponien zwischen den Feiertagen von Montag bis Mittwoch, 28. bis 30. Dezember, sowie am Montag und Dienstag, 4. und 5. Januar, geöffnet. Kurzfristige Änderungen werden auf der Website www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de und in der AbfallApp Ortenaukreis bekanntgegeben.

Um das umfassende Entsorgungsangebot aufrecht erhalten zu können, müssen sich die Besucher auf den Deponien und Wertstoffhöfen an die allgemeinen Hygienevorschriften halten. So besteht eine generelle Maskenpflicht auf dem gesamten Deponiegelände. Dies gilt sowohl beim Abladen auf dem Gelände als auch im Bürocontainer, wo auch auf Handhygiene zu achten ist. Zudem darf der Mindestabstand von zwei Metern nicht unterschritten werden.

Um auch in der aktuellen Situation und bei erhöhtem Kundenaufkommen die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, bittet der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft um Verständnis, dass es bis auf Weiteres zu Einschränkungen bei der Zugangsregelung (z. B. durch „Blockabfertigung“) und zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Weitere Informationen gibt bei der Abfallberatung des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis unter Telefon 0781 805-9600 oder über abfallwirtschaft@ortenaukreis.de.

Eine Übersicht der Öffnungszeiten der Deponien und Wertstoffhöfe finden Sie hier.