Abfälle von A bis Zett - insbesondere Abfälle aus Privathaushalten

 

Die Abfälle von A-Zett als PDF zum Ausdrucken finden Sie hier.

  1. Ofen

Entsorgung:

Gasherde und –öfen können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

 

Holz- und Kohlebeistellherde und –öfen ohne Ruß und Asche können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden. Für die Bereitstellung zur Sperrmüllabfuhr darf dabei ein Gewicht von 50kg nicht überschritten werden.

 

Öl-Zimmeröfen können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

In beiden fällen dürfen keine Ölrückstände mehr im Ölofen sein, deshalb muss der Tank ausgebaut werden. Der gereinigte Tank kann dann ebenfalls über die Sperrmüllabfuhr oder eine Annahmestelle auf Deponien entsorgt werden.

 

Ölrückstände und ölverschmierte Lappen u. ä. müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

  1. Ofenrohr

Entsorgung:

Ofenrohre ohne Ruß können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Öl

Entsorgung:

siehe Motorenöl

und Speise- und Frittieröl

  1. Ölkanister

Entsorgung:

Leere Ölkanister können bei der Problemstoffsammlung gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Ölradiator

Entsorgung:

Ölradiatoren können bei der Problemstoffsammlung oder auf Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

Ölradiatoren dürfen keinesfalls zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt werden.

  1. Öltank

Entsorgung:

siehe Heizöltank

  1. Ölverschmierte Lappen

Entsorgung:

Ölverschmierte Lappen müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

  1. Optische Geräte

Entsorgung:

Optische Geräte können über die Graue Tonne entsorgt werden.