Abfälle von A bis Zett - insbesondere Abfälle aus Privathaushalten

 

Die Abfälle von A-Zett als PDF zum Ausdrucken finden Sie hier.

  1. Lack

Entsorgung

siehe Farben

  1. Lametta

Entsorgung

Lametta muss über die Graue Tonne entsorgt werden.

Lametta darf keinesfalls in den Gelben Sack gegeben werden.

Wenn Christbäume zu einer Sammelstelle gebracht oder an der Haustür abgeholt werden, dann darf kein Lametta mehr am Baum sein, da die Christbäume in der Regel gehäckselt und kompostiert werden.

  1. Laminatfußboden

Entsorgung

Laminat ist ein aus Kunststoffen und -harzen aufgebauter Schichtpressstoff.

Laminatböden dürfen nicht zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt werden, können aber auf Deponien, die Siedlungsabfall und/oder Sperrmüll annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

Verschnittreste in Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

  1. Lampe
Glühlampen
Halogenlampe
Halogenlampe
Energiesparlampen
Leuchtstoffröhren
LED-Lampe
LED-Leseleuchte

Glühlampen, Halogenlampen, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LEDs

 

Hintergrundinformation:

Glühlampenverbot durch die EU zum Schutz des Klimas

Am 8. Dezember 2008 beschlossen die EU-Mitgliedsstaaten auf Vorschlag der EU-Kommission Mindesteffizienzanforderungen an Haushaltslampen. Schrittweise sollten Lampen mit geringer Effizienz vom Markt verschwinden. Dies bedeutet das Aus für die meisten Glühlampen, umgangssprachlich auch "Glühbirnen" genannt.

 

Glühlampen gelten als die „Energiefresser“ schlechthin, denn nur etwa fünf Prozent der verbrauchten Energie wird in Licht umgewandelt, die restlichen 95 Prozent als Wärme verschwendet. Halogenlampen und Energiesparlampen sind hier sehr viel effizienter. So verbrauchen Energiesparlampen im Vergleich zur Glühlampe - bei gleicher Helligkeit – rund 80 Prozent weniger Energie.

Durch die Umstellung auf effizientere Lampen sollen sich EU-weit bis 2020 – laut Bundesumweltministerium - rund 15 Millionen Tonnen umweltschädlichen Kohlendioxides einsparen lassen.

  

Stufenweiser Glühlampenausstieg

Mit der ersten Stufe wurden ab dem 1. September 2009 alle matten Glühlampen sowie jegliche Glühlampen mit einer Leistung von mehr als 75 Watt verboten - d. h. die übliche 100 Watt Glühlampe durfte nicht mehr vertrieben werden.

Seit September 2010 sind Glühlampen mit mehr als 60 Watt und seit September 2011 auch Glühlampen mit mehr als 40 Watt vom Markt genommen worden.

Seit 1. September 2012 sind schließlich nur noch Glühlampen mit einem Lichtstrom von weniger als 60 Lumen – das entspricht etwa 10 Watt Leistungsaufnahme – erhältlich.

 

Auch Halogenlampen sind von der neuen Regelung betroffen. Seit 2016 dürfen nur noch die effizienteren Halogenlampen (mindestens Energieeffizienzklasse B) in den Regalen liegen.

  

Entsorgung

1. Glühlampen
Zwar sind Glühlampen „Energiefresser“, wenn sie ihr Leben aber „ausgeglüht haben“, dann sind sie unter Umweltgesichtspunkten recht harmlos und können einfach über die Graue Tonne entsorgt werden.

 

2. Halogenlampen
Ausgebrauchte Halogenlampen können wie normale Glühlampen über die Graue Tonne entsorgt werden.

 

3. Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren 
Ausgebrauchte Energiesparlampen (fachlich richtig Kompaktleuchtstofflampen) und  Leuchtstoffröhren („Neonröhren“) müssen über die  Problemstoffsammlung entsorgt werden. Diese Lampen werden bei der Anlieferung aus Privathaushalten bei der Problemstoffsammlung kostenlos angenommen.

 

4. LEDs
Hinter der Abkürzung LED verbergen sich hocheffiziente Leuchtdioden (LED = Light Emitting Diode beziehungsweise „lichtemittierende Diode“) mit einer Lichtausbeute von bis zu 160 Lumen/Watt und einem daher sehr geringen Energieverbrauch – meist gepaart mit einer langen Lebensdauer.

LED-"Birnen" (beispielsweise mit Schraubsockel E14 oder E27) können kostenlos bei der Problemstoffsammlung abgegeben werden.

 

Die Termine der Problemstoffsammlungen finden Sie auf der Rückseite des aktuellen Abfallabfuhrkalenders oder hier auf der Homepage der Abfallwirtschaft.
Außerhalb der Problemstoffsammlungen werden Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LED-"Birnen" aus Privathaushalten auch bei der Firma Remondis Industrie Service GmbH, Niederlassung Rheinau-Freistett, Salmengrundstr. 4, donnerstags in der Zeit von 8 – 11 und 13 – 17 Uhr kostenlos angenommen.

Weitere Sammelstellen, die von der, von den Lampenherstellern gegründeten Initiative „Lightcycle - Sauberes Licht, sauber recycelt“ organisiert werden, finden Sie unter http://www.lightcycle.de


Informationen zur Entsorgung von Energiesparlampen, Leuchtstoffröhre und LEDs aus Gewerbebetrieben finden sie hier. 

 

5. LED-Leuchten
Nicht mehr einsatzfähige LED-Leuchten mit fest eingebauten LEDs können auf Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung (Annahme von Elektrokleingeräten) kostenlos abgegeben werden.

  1. Lampenschirm

Entsorgung

Kleinere Lampenschirme ohne elektrische Bestandteile können über die Graue Tonne entsorgt werden.


Große Lampenschirme ohne elektrische Bestandteile können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Deponien, die Sperrmüll annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Landwirtschaftliche Maschinen und Geräte

Entsorgung

Landwirtschaftliche Maschinen und Geräte dürfen keinesfalls zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt werden. Sie müssen über gewerbliche Entsorgungs- und Verwertungsbetriebe entsorgt werden.

  1. Laub

Entsorgung

siehe Grünabfälle

  1. Lauge

Entsorgung

Säuren und Laugen müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

  1. LED-Lampe

Entsorgung

siehe Lampe

  1. Leder

Entsorgung

Produkte aus Leder (Gürtel, Taschen) muss über die Graue Tonne entsorgt werden.

  1. Lehmwickel

Entsorgung

Lehmwickel ohne Holzbestandteile können auf Deponien, die verwertbaren Bauschutt annehmen, gegen Gebühr abgegeben werden.

 

Lehmwickel mit Holzbestandteile können nur auf Deponien, die nicht verwertbare mineralische Abfälle annehmen, gegen Gebühr abgeben werden.

  1. Leichtverpackung - Gelber Sack)

Entsorgung

siehe Gelber Sack

  1. Leiter aus Holz-Stahl-Aluminium

Entsorgung

Leitern aus Holz, Stahl oder Aluminium können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Deponien, die Altholz bzw. Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Leiter- und Hand- und Bollerwagen

Entsorgung

Leiterwagen, Handwagen und Bollerwagen (keine landwirtschaftlichen Leiterwagen) können zur Sperrmüllabfuhr bereitgestellt oder auf Deponien, die Sperrmüll annehmen, kostenlos abgegeben werden.

  1. Leitzordner

Entsorgung

Leitzordner müssen über die Graue Tonne entsorgt werden. Sie dürfen keinesfalls über die Grüne Tonne entsorgt werden.

  1. Leuchte

Entsorgung

Leuchten können auf Deponien, die Elektro-/ Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

Leuchten, die überwiegend aus Metall bestehen, können auch auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Leuchtstoffröhre

Entsorgung

siehe Lampe

  1. Lösemittel

Entsorgung

siehe Verdünner

  1. Luftmatratze

Entsorgung

Luftmatratzen können zur Sperrmüllabfuhr bereitgelegt oder auf Deponien, die Sperrmüll annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Lumpen

Entsorgung

Lumpen und nicht mehr tragbare Kleider und Schuhe müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

 

Sie dürfen keinesfalls in Altkleidercontainer gegeben werden.