Abfälle von A bis Zett - insbesondere Abfälle aus Privathaushalten

 

Die Abfälle von A-Zett als PDF zum Ausdrucken finden Sie hier.

  1. Halogenlampe

Entsorgung:

Halogenbirnen / Halogenlampen und Glühbirnen / Glühlampen müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

Sie dürfen keinesfalls in die Glascontainer geworfen werden.

 

Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren und LED-Lampen dürfen nicht über die Graue Tonne entsorgt werden. Sie werden kostenlos bei der Problemstoffsammlung angenommen.

 

Problemstoffsammeltermine

Informationen zum EU-weiten Glühlampenverbot zum Schutz des Klimas

  1. Handtasche

Entsorgung:

Handtaschen müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

Sie dürfen keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

  1. Handy

Entsorgung:

siehe Mobiltelefon

  1. Hausmüll

Entsorgung:

siehe Graue Tonne

  1. Heckenschnitt

Entsorgung:

siehe Grünabfälle

  1. Heizdecke

Entsorgung:

Heizdecken gehören nicht zum Sperrmüll.

Heizdecken aus Privathaushalten können auf Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Heizkörper

Entsorgung:

Heizkörper gehören nicht zum Sperrmüll.

Heizkörper aus Privathaushalten gehören zu Bau- und Renovierungsabfällen und können auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Heizlüfter

Entsorgung:

Heizlüfter aus Privathaushalten können auf Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Heizöl

Entsorgung:

Heizöl in Kleinmengen kann gebührenfrei über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

Größere Mengen müssen über Gewerbliche Annahmestellen für Problemabfälle oder über Tankreinigungsbetriebe entsorgt werden.

 

  1. Heizöltank

Entsorgung:

Heizöltanks aus Kunststoff können auf Deponien, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr abgegeben werden.

Heizöltanks aus Metall können auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

 

Sowohl Metall- als auch Kunststofftanks müssen die folgenden Annahmekriterien erfüllen:

  • keinerlei Rückstände im Tank, vollkommen leer und trocken
  • der Tank muss soweit aufgetrennt sei, dass sich das Deponiepersonal von der ordnungsgemäßen Anlieferung überzeugen kann
  • Größere Heizöltanks müssen soweit zerkleinert werden, dass sie problemlos in die Container getragen werden können

 

Tankreinigung und Entsorgung von Heizöltanks ist auch über Tankreinigungsbetriebe möglich

  1. Heu und Stroh

Entsorgung:

Heu und Stroh wird weder auf den Deponien des Ortenaukreises noch bei den Grünabfallsammelstellen der Gemeinden angenommen.

Heu und Stroh muss über Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis entsorgt werden.

  1. Hi-Fi-Gerät

Entsorgung:

Hi-Fi-Geräte, wie z. B. Radios, Kassettenrecorder, Tuner, Verstärker, Plattenspieler, CD-Player, Lautsprecher, MP3-Player aus Privathaushalten können auf Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Hobelbank aus Privathaushalten

Entsorgung:

Hobelbänke / Werkbänke aus Privathaushalten können über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder gebührenfrei auf Deponien, die Sperrmüll annehmen, abgegeben werden.

  1. Hohlglas - Flaschen und Gläser

Entsorgung:

Hohlglas muss farblich getrennt über die Altglascontainer entsorgt werden

  1. Holz

Entsorgung:

siehe Altholz

  1. Holzfaserdämmplatten

Entsorgung:
Holzfaserdämmplatten (z.B. Gutex, Pavatex)  können auf Deponien, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.

Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

 

 

  1. Holzfass bis max. 100 Liter

Entsorgung:

Kleine Holzfässer (bis max. 100 Liter) aus Privathaushalten können über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder auf Deponien, die Altholz annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Holzkiste

Entsorgung:

Holzkisten, wie Gemüse- oder Obstkisten, aus Privathaushalten können über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder auf Deponien, die Altholz annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Holzkohlengrill

Entsorgung:

Holzkohlengrills aus Privathaushalten können über die Sperrmüllabfuhr entsorgt oder auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

  1. Holzofen

Entsorgung:

Holzöfen /Beistellherde gehören zum Sperrmüll. Sie dürfen ein Gewicht von 50kg allerdings nicht überschreiten.

 

Holzöfen /Beistellherde können auch auf Deponien, die Metallschrott annehmen kostenlos abgegeben werden.

 

Hier gibt es keine Gewichtsbeschränkung, die Holzöfen müssen aber selbst entladen und in die Metallschrottcontainer getragen werden.

  1. Holzschutzmittel
Blauer Engel

Entsorgung:

Holzschutzmittel müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

 

Umwelttipp:

Werden im Innenbereich zur Holzschädlingsbekämpfung Thermische Verfahren (Heißluftverfahren) angewendet, so lassen sich gefährlichen Holzschutzmittel vermeiden.

 

Im Außenbereich Kesseldruckimprägnierte Hölzer verwenden.

 

  1. Holzwolle

Entsorgung:

Holzwolle kann über die Graue Tonne entsorgt oder auf Deponien, die Altholz annehmen, gegen Gebühr abgegeben werden.

  1. Hygienepapier und -artikel

Entsorgung:

Hygienepapiere, wie z.B. Papierhandtücher, Papiertaschentücher oder Küchenkrepp müssen über die Graue Tonne entsorgt werden.

Sie dürfen keinesfalls über die Grüne Tonne für Altpapier entsorgt werden.

Hygieneartikel aller Art gehören immer zum Hausmüll in die Graue Tonne.