Abfälle von A bis Zett - insbesondere Abfälle aus Privathaushalten

 

Die Abfälle von A-Zett als PDF zum Ausdrucken finden Sie hier.

  1. Dachbox und Dachgepäckträger

Entsorgung:

Dachbox und Dachgepäckträger gehören zum Sperrmüll oder können auf Deponien, die Sperrmüll  annehmen, kostenlos angeliefert werden.

  1. Dachpappe

Entsorgung:

Dachpappe und Bitumenwellplatten können auf Deponien, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.

  1. Dachrinnen

Entsorgung:

Dachrinnen und alle dazugehörenden Fall- und Abwasserrohre gehören nicht zum Sperrmüll.

 

Dachrinnen aus Metall können auf Deponien, die Metallschrott annehmen, gebührenfrei abgegeben werden.

 

Dachrinnen aus Kunststoff werden auf Deponien, die Siedlungsabfall  annehmen, gegen Gebühr angenommen.

 

Dachrinnen aus Kunststoff dürfen keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

  1. Dachziegel

Entsorgung:

Dachziegel werden als verwertbarer Bauschutt (auch in größeren Mengen) auf allen Erdaushubdeponien angenommen.

  1. Desinfektionsmittel

Entsorgung:

Desinfektionsmittelreste müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

 

Tipp zur Abfallvermeidung:

In einem normalen Haushalt kann in der Regel auf Desinfektionsmittel verzichtet werden. Herkömmlichen Putzmitteln sind ausreichend.

 

  1. Dia

Entsorgung:

Dias in Kunststoff- oder Glasrahmen, Diafilme, Diamagazine und Diaboxen gehören ebenso wie Fotos in die Graue Tonne.

  1. Diktiergerät

Entsorgung:

Diktiergeräte können auf Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos abgegeben werden.

 

Problemstoffsammeltermine 

  1. Disketten

Entsorgung:

Disketten gehören zum Hausmüll in die Graue Tonne.

  1. Dispersionsfarbe

Entsorgung:

Flüssige (oder noch pastöse) Reste von Dispersionsfarben müssen über die Problemstoffsammlung entsorgt werden.

Vollständig eingetrocknete Reste von Dispersionsfarben können über die Graue Tonne entsorgt werden.

 

Vollständig entleerte Eimer und Deckel gehören in den Gelben Sack. Den Metallbügel bitte entfernen und separat in den Gelben Sack geben.

 

  1. Drahtglas und Drahtgitterglas

Entsorgung:

Drahtglas / Drahtgitterglas kann auf Deponien, die unverwertbare mineralische Abfälle annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.

Kleinmengen können über die Graue Tonne entsorgt werden.


Drahtglas / Drahtgitterglas darf nicht über die Glascontainer entsorgt werden.

  1. Dreirad

Entsorgung:

Dreiräder, Kinderroller oder Kinderfahrräder gehören zum Sperrmüll oder können auf Deponien, die Metallschrott annehmen, kostenlos angeliefert werden.

 

Dreiräder und Roller aus Kunststoff gehören ebenfalls zum Sperrmüll oder können auf Deponien, die Siedlungsabfall annehmen, kostenlos angeliefert werden.

  1. Drucker

Entsorgung:

Drucker, Tastaturen, Bildschirme, Rechner und sonstiges EDV-Zubehör kann bei Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen, oder bei der Problemstoffsammlung, gebührenfrei abgegeben werden.

 

Problemstoffsammeltermine 

  1. Druckerpatrone
  1. Druckerzeugnisse

Entsorgung:

Druckerzeugnisse müssen über die Grüne Tonne entsorgt werden.


Vereine die Altpapier sammeln erhalten vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis einen Zuschuss 

  1. Dunstabzugshaube

Entsorgung:

Dunstabzugshauben können auf Deponien, die Elektro-/Elektronikschrott annehmen oder bei der Problemstoffsammlung kostenlos angeliefert werden.

 

Problemstoffsammeltermine 

  1. Durchschlagpapier

Entsorgung:

Durchschlagpapier / Blaupapier / Kohlepapier muss über die Graue Tonne entsorgt werden.

  1. Duschwanne

Entsorgung:

Duschwannen und Badewannen aus Metall können auf Deponien, die Metallschrott annehmen, kostenlos angeliefert werden.

 

Duschwannen und Badewannen aus Kunststoff können auf Deponien, die Siedlungsabfall annehmen, gegen Gebühr angeliefert werden.

  1. DVD

Entsorgung:

siehe CD und DVD